Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele PC- und Konsolenspiele Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zum Magazin

  X-Zine
  Fantasy
  FanFic allgemein
(Moderatoren: Steffi, Wanderer)
  [Lied] Hilfe beim Text von Finity's End von C.J.Cherryh
<< zurück weiter >>
Seiten: [1] | Nach unten Antwort | Ignorieren | Über Antworten benachrichtigen | Thema senden 
   Autor  Thema: [Lied] Hilfe beim Text von Finity's End von C.J.Cherryh (Gelesen 3556 mal)
Zwillingsstern
Partner
Gut, ich spinne, aber immerhin hab' ich Spaß...

Geschlecht: Male

Username:
ArneBab (Offline)
Profil anzeigen | WWW |
[Lied] Hilfe beim Text von Finity's End von C.J.Cherryh
« am: Sonntag 04 Mai 2003, 23:05 » Antwort mit Zitat

Ich habe gerade über gnutella Finity's End, das Lied zum gleichnamigen Buch von C.J. Cherryh, gefunden.

Leider komme ich mit dem Text nicht ganz zurande, weil ich in einigen Passagen die Wörter einfach nicht raushören kann.

Hier ist, was ich bisher habe:

Finity's End

Finity's End is a hard travelling ship
And wide space is the deep, that she knows,
Infinity's black is the emblem she wears
and never a mark it shows.

The stuff formed its sunsails her reign and her steel
In a novas light she was made,
She set out to travel the day she was born
In a free running long hauling trail.

-
And no sun can hold us and keep us for long
for infinity's ours and infinity's free
And no star can own her and no world's her own
for Finity's End is she.
-

The company thought that they've make them a law
and have all the ships for their haul,
You're company ships now and company crews,
you'll pay us and serve us alone.

James Robert the first was a Kaptain that day,
and he sent to all ships in the deep,
Farewell to their ports and good luck to them all,
for what they can catch they can keep.

=

And wonder to tell mother earth changed her mind,
and hold back her -matched- very soon,
For no ship would haul the -undolfa- for pells,
and no mail and no cargo got through.

Then the Union side came with their ships and their guns,
and closed up the ports where involved,
ye'll all haul for us now, the Unionmen said,
You'll come and you'll go where we gaul.

=

Now Kaptain James Robert was backst and annoyed
So he set out the word like before,
We're Crewships and Crews and we go where we please,
We'll haul you to hell and no more.

Then Union side haulers like Candss and Bay,
Mary Gauld, Corinna and Bane,
From Unions side watch, we still wipe you from space
At Infinity's end they all came.

=

All well now, said earth, you must come to our side
For there is no place else you can be,
But Captain James Robert still set out the word,
That all ships from now on must be free.

So no ships would come and no Crewship would go,
But the traitor Shaleen and her kind,
Shaleen drifts in pieces around Shaleen point,
And never a rest will she find.

=

So the treaty was signed, then handsealed and made sure,
For points to be opened to trade,
And orders being on to withhold us or bind,
No law on our decks but the law we have made.

=




EDIT: Bin ein Stück weiter gekommen.

EDIT2: Hab' es heute den ganzen Tag im Walkman gehört, da habe ich das meiste fehlende verstanden, bis auf die "Ausdrücke" in -*-, bei denen ich einfach nur geschrieben habe, wie es klingt, ohne es zu verstehen.
« Letzte Änderung: Mittwoch 07 Mai 2003, 22:57 von Zwillingsstern » Gespeichert

Unpolitisch sein
heißt politisch sein,
ohne es zu merken.
- Arne Babenhauserheide ( Weltenwald )
Steffi
Gast
Re:[Lied] Hilfe beim Text von Finity's End von C.J.Cherryh
« Antwort #1 am: Mittwoch 07 Mai 2003, 16:44 » Antwort mit Zitat

leider kenne ich das überhaupt nicht...
Gespeichert
Zwillingsstern
Partner
Gut, ich spinne, aber immerhin hab' ich Spaß...

Geschlecht: Male

Username:
ArneBab (Offline)
Profil anzeigen | WWW |
Re:[Lied] Hilfe beim Text von Finity's End von C.J.Cherryh
« Antwort #2 am: Mittwoch 07 Mai 2003, 20:17 » Antwort mit Zitat


Zitat von: Steffi am Mittwoch 07 Mai 2003, 16:44   

leider kenne ich das überhaupt nicht...

Ich kannte es bis vor ein paar Tagen auch nicht.

eigentlich war ich nur auf der Suche nach Büchern von C.J. Cherryh, dann war da plötzlich das Lied im Ergebnis...

Ich habe es sofort heruntergeladen und seitdem komme ich nicht mehr davon los.

Hier ist eine lq-Version (32kBps) davon (Ich hoffe der UL funktioniert).

http://draketo.de/finitysend.mp3 - 1 MB.

Kleiner nochmal unter

http://draketo.de/finitysend2.mp3 - 500kB.

Ich hoffe mal, das ist noch legal (ansonsten weiß ich auch nicht, was die Plattenindustrie noch will, und wie sie gedenken Musik zu verkaufen).
Gespeichert

Unpolitisch sein
heißt politisch sein,
ohne es zu merken.
- Arne Babenhauserheide ( Weltenwald )
Steffi
Gast
Re:[Lied] Hilfe beim Text von Finity's End von C.J.Cherryh
« Antwort #3 am: Mittwoch 07 Mai 2003, 20:21 » Antwort mit Zitat

er sagt mir immer "Seite nicht gefunden"
Gespeichert
Zwillingsstern
Partner
Gut, ich spinne, aber immerhin hab' ich Spaß...

Geschlecht: Male

Username:
ArneBab (Offline)
Profil anzeigen | WWW |
Re:[Lied] Hilfe beim Text von Finity's End von C.J.Cherryh
« Antwort #4 am: Mittwoch 07 Mai 2003, 22:40 » Antwort mit Zitat


Zitat von: Steffi am Mittwoch 07 Mai 2003, 20:21   

er sagt mir immer "Seite nicht gefunden"

Mir komischerweise auch, obwohl mein ftp-prog es agezeigt hat.

Ich versuch' es anzuhängen.
Gespeichert

Unpolitisch sein
heißt politisch sein,
ohne es zu merken.
- Arne Babenhauserheide ( Weltenwald )

Dateiname :   08_Finitys_End_lq.mp3
Dateigrösse :   510 KB
Downloads :   378 (192.885 KB)
Zwillingsstern
Partner
Gut, ich spinne, aber immerhin hab' ich Spaß...

Geschlecht: Male

Username:
ArneBab (Offline)
Profil anzeigen | WWW |
Re:[Lied] Hilfe beim Text von Finity's End von C.J.Cherryh
« Antwort #5 am: Mittwoch 07 Mai 2003, 22:44 » Antwort mit Zitat

Wow, es hat geklappt!

Was du hier sieh'st ist die Version mit extra niedriger Qualität, 16kBps, die aber aus unerfindlichen Gründen trotzdem anhörbar ist.

(für den Upload habe ich sie schnell so konvertiert).

Außerdem belegt sie nur 500kB, also saß ich nicht ewig am Upload.
« Letzte Änderung: Mittwoch 07 Mai 2003, 22:47 von Zwillingsstern » Gespeichert

Unpolitisch sein
heißt politisch sein,
ohne es zu merken.
- Arne Babenhauserheide ( Weltenwald )
Linda
Gast
Re:[Lied] Hilfe beim Text von Finity's End von C.J.Cherryh
« Antwort #6 am: Donnerstag 04 Dezember 2008, 13:44 » Antwort mit Zitat

Hallo,

das Lied ist Teil einer gleichnamigen Lieder-Anthologie von Leslie Fish (einer der ganz großen 'Mütter' der Szene) Diese Art von Musik findet man unter dem Stichwort  "Filk". Filk ist grob gesagt Musik mit Texten zu Büchern oder Filmen, aber auch eigenen Inhalten der Künstler, thematisch oft Fantasy, SF, Phantastik.
Hier noch einige Infos zu dem entsprechenden Album:

Quelle: http://www.geocities.com/justin_wiccan_tweb/filk/index.html

+++

C.J. Cherryh also wrote a song about the story of the Merchanter series, named "Finity's End" a decade before the novel was published. The song was recorded by the filk musician Leslie Fish and published together with other songs from Cherryh's universe on an album with the same name in 1985.[1]

Finity's End

  1. Pride of Chanur (Leslie Fish) Leslie Fish, Catherine Cook
  2. Fourty Thousand In Gehenna (Mercedes Lackey/Leslie Fish) Kathy Mar, Catherine Cook
  3. Weird Song (Cynthia McQuillin) Cynthia McQuillin, Roy Torley, Joey Shoji, Kathy Mar
  4. Sam Jones (C. J. Cherryh) Leslie Fish, Catherine Cook
  5. Mazianni (Mercedes Lackey/Leslie Fish) Leslie Fish, Joan Gaustad, Corey Cole, Kevin Roche
  6. Serpent's Reach (Don Simpson/Leslie Fish, arr. Ellen Guon) Anne Harlan Prather, Ellen Guon, Catherine Cook
  7. Tapes (Cynthia McQuillin) Dominic Bridwell, Frank Hayes, Catherine Cook
  8. Finity's End (C. J. Cherryh/Leslie Fish) Leslie Fish, Joan Gaustad
  9. Merchanter's Luck (Cynthia McQuillin) Joey Shoji
  10. Luck of the Rileys (Cynthia McQuillin) Cynthia McQuillin, Paul Mac donald, M. Dorothy Breen
  11. Bitch Song (C. J. Cherryh) Leslie Fish, Joan Gaustad, Corey Cole, Kevin Roche, Lori Cole
  12. Dockmaster's Song (Anne Harlan Prather, arr. Ellen Guon) Anne Harlan Prather, Ellen Guon
  13. Signy Mallory (Mercedes Lackey/Leslie Fish) Leslie Fish, Dominic Bridwell, Frank Hayes, Joan Gaustad
  14. Lullaby (C. J. Cherryh) Kathy Mar, Joey Shoji, Catherine Cook

Producer: Teri Lee
Sr. Engineer: Jeff Rogers
Engineers: Teri Lee, Scott Prather
Dolby stereo
Duplicated in real time

M. Dorothy Breen: Bordhran; Dominic Bridwell: Vocals; Corey Cole: Guitar, Vocals; Lori Cole: Accordion; Catherine Cook: Keyboards, Dunbeck, Guitar; Leslie Fish: Vocals, Guitar; Joan Gaustad: Vocals; Ellen Guon: Keyboard; Frank Hayes: Guitar, Vocal; Paul Mac donald: Guitar; Kathy Mar: Vocals, Guitar; Cynthia McQuillin: Vocals, Guitar; Anne Harlan Prather: Vocals, Guitar; Kevin Roche: Vocals; Joey Shoji: Vocals, Guitar

OCP-45
Gespeichert
Zwillingsstern
Partner
Gut, ich spinne, aber immerhin hab' ich Spaß...

Geschlecht: Male

Username:
ArneBab (Offline)
Profil anzeigen | WWW |
Re:[Lied] Hilfe beim Text von Finity's End von C.J.Cherryh
« Antwort #7 am: Donnerstag 04 Dezember 2008, 19:37 » Antwort mit Zitat

Danke für die Zusatzinfos!

Ich habe sie zwar in der Zwischenzeit auch gefunden (wenn auch weniger organisiert), aber nicht hier gepostet - und die Infos sind für jeden Interessierten klasse (und Leslie Fish und C.J. Cherryh sind toll)!

Inzwischen habe ich auch (von Leslie Fish und C.J. Cherryh abgesegnet) eine abgewandelte Version davon aufgenommen (d.h. auf die Frage hier folgte noch vieles - erst Begeisterung für das Lied, dann die Verfilkung ): Infinite Hands - ein Teil der Geschichte freier Software.

- http://infinite-hands.draketo.de


Infinite Hands

C        a            D          a
Infinite Hands build a world to be free,
    E      G            a
the digital space we all know,
  C      (a)        D            a
unlimited use has the code that we write,
    C            G            a
and freedom's the badge we all show.

    C                          D          a
The stuff runs our servers, our desktops and grids,
    D                    a
by uncounted hands it was made,
    a                    D        a
set out in the wild on the day it is born,
        C            D          a
for our free running, long coding trade.

Ref:
    C            a          D          a
And no law shall bind us or keep us for long,
      E      G                    a
for infinity's ours and infinity's free,
    C          a          D            a
and no company owns us, and no land's our own,
    C        G        a
for Infinite Hands are we.

The companies thought that they'd pay us for lines,
and have all the code for their own.
"You're company people and company teams,
your code will now serve us alone."

R.Stallman was only a student that day,
and he said to himself, thinking deep:
Farewell to a job, all my code shall be free,
for what they don't own, they can't keep.

-Ref-

The miracle came, he did not change his mind
and gathered around him a crew,
and people could buy his free programs from him,
sent by mail and his money got through.

At times others came and they said, "We're free, too,
you can take code as if in a mall.
It will be only yours then, just say it's from us,
and it runs and compiles where you call."

-Ref: But... -

Now Richard M. Stallman was vexed and annoyed,
and he sent out the word as before:
"All code must be free, free to use and improve,
which our license ensures evermore."

But still many coders were lured from our ranks,
now for Windows and Apple they strived,
- spoken in background: And for Amiga, BeOS, IBM,
    and many more -
their doom and their fall came from finland one day,
as to GNU a free kernel arrived.

-Ref- (percussion)

To open the source was an act to be free
from chains of lock-ed down trash
but some people lost the philosophy
and started to see only cash.

So the term "Open Source" became marketing slang
from people who seemed to be guides,
but freedom, or social, or changing the world?  (spoken)
They talk about money, not rights.

-Ref- (vocal)

"Come all to U.S.", came a call spreading wide,
"for there is no place else you can be."
- spoken in background: DMCA, DRM, TCPA,
  software patents, idea patents and a war on terror,
  I prefer giving my code to the whole world -
But Richard M. Stallman still sent out the word,
that all code from now on must be free.

So code would stay free and our teams did grow strong,
but some loopholes remained in our side,
which traitors like TiVo exploited to steal,
so we needed a change in the right.

- Ref-

... no words ...

So our license reshaped by the people and GNU,
for code contributed to trade,
And orders be none to withhold us or bind,
    C                      E          a
No law on our code but the license we made.

Ref:
      C            a          D          a
Just that law shall bind us and keep us for long,
      E      G                  a
for infinity's ours and infinity's free,
    C          a            D            a
and no country owns us, and no land's our own,
    C        G              a
for Infinite Hands/Lines are we.
    C      E        C          (G) a
are we, for Infinite Hands/Lines are we.
« Letzte Änderung: Donnerstag 04 Dezember 2008, 19:40 von Zwillingsstern » Gespeichert

Unpolitisch sein
heißt politisch sein,
ohne es zu merken.
- Arne Babenhauserheide ( Weltenwald )
Linda
Gast
Re:[Lied] Hilfe beim Text von Finity's End von C.J.Cherryh
« Antwort #8 am: Donnerstag 04 Dezember 2008, 20:07 » Antwort mit Zitat

Schön, dass die Beschäftigung mit dem Song noch einen weiteren kreativen Input bewirkt hat. Das ist letztlich Herz und Seele des Filks - aber das brauche ich dir ja nicht mehr zu sagen...

Gruß,

Linda
Gespeichert
Zwillingsstern
Partner
Gut, ich spinne, aber immerhin hab' ich Spaß...

Geschlecht: Male

Username:
ArneBab (Offline)
Profil anzeigen | WWW |
Re:[Lied] Hilfe beim Text von Finity's End von C.J.Cherryh
« Antwort #9 am: Donnerstag 04 Dezember 2008, 22:50 » Antwort mit Zitat



Bist du eigentlich nächstes Jahr auf der FilkCONtinental (und warst du dieses Jahr)?
Gespeichert

Unpolitisch sein
heißt politisch sein,
ohne es zu merken.
- Arne Babenhauserheide ( Weltenwald )
Linda
Gast
Re:[Lied] Hilfe beim Text von Finity's End von C.J.Cherryh
« Antwort #10 am: Montag 08 Dezember 2008, 19:15 » Antwort mit Zitat

Nein, leider nicht. Die FilkContinental prallt mit ihrem Oktobertermin ziemlich hart auf die Buchmesse und Frankfurt ist für einen Berufsautor Pflicht. Und da auch viele Abgabetermine sich um die Messe gruppieren, ist der Herbst allgemein eine sehr arbeitsreiche Zeit im Schriftstellerleben.

Aber ich lese das LFA, so bleibe ich wenigstens ein bisschen an der Szene.

Gruß,
Linda
Gespeichert
Zwillingsstern
Partner
Gut, ich spinne, aber immerhin hab' ich Spaß...

Geschlecht: Male

Username:
ArneBab (Offline)
Profil anzeigen | WWW |
Re:[Lied] Hilfe beim Text von Finity's End von C.J.Cherryh
« Antwort #11 am: Montag 08 Dezember 2008, 23:51 » Antwort mit Zitat

Kann ich mir vorstellen. Vielleicht schaffst du es ja alternativ mal zu den Filky Days, oder für nächstes Jahr dem DFDF: http://www.d-f-d-f.org/ (wurde auf der FilkCONtinental dieses Jahr vorgestellt).

Wenn du willst kann ich dir auch gerne ein paar Filmaufnahmen der FilkCONtinental dieses Jahr schicken - sobald ich es geschafft habe, sie zu digitalisieren (zumindest diejenigen, bei denen die Leute es erlauben).
Gespeichert

Unpolitisch sein
heißt politisch sein,
ohne es zu merken.
- Arne Babenhauserheide ( Weltenwald )
Seiten: [1] | Nach oben Antwort | Ignorieren | Über Antworten benachrichtigen | Thema senden 
  X-Zine
  Fantasy
  FanFic allgemein
(Moderatoren: Steffi, Wanderer)
  [Lied] Hilfe beim Text von Finity's End von C.J.Cherryh
<< zurück weiter >>

X-Zine | Powered by TIBBS 1.3 ME (MYRIAS Edition) (Origin: YaBB SE)
Hosted by MYRIAS.DE - All Rights Reserved.
Take a look at our imprint for further details and credits.

 

 

 


stimmt für uns