Thema Zusammenfassung
Thema Zusammenfassung: Spielleiter - Smalltalk
Autor: Mestoph Datum/Zeit: Freitag 25 Oktober 2002, 11:21
Auch wenns hier nen ganzen Channel dafür gibt...
Hiemit ist der Spielleiter Smalltalk eröffnet.
Hier kann über alles geredet, gelästert werden, was sonst gleich mit "Back to Topic" bestraft wird.
Der Topic kann auch nie das Thema verfehlen.

Themen, die besser einen eigenen Thread bekommen sollten, sollen das natürlich auch. Das ist also nicht als Aufruf zu verstehen, jetzt alle Diskussionen in diesen Thread zu verlegen.
Ich setze den Thread auch "Sticky", dann kann er nicht verloren gehen. Viel Spaß!
Autor: Mestoph Datum/Zeit: Freitag 25 Oktober 2002, 14:45
Was macht Ihr als Spielleiter eigentlich mit klugschei**enden Vollspacken?

Ein Beispiel:
Wir haben letzte Woche neue Charaktere gemacht und spielen seit Ewigkeiten endlich wieder Earthdawn (JUHU!). Die Erschaffung dauerte den halben Abend, den Rest wurde gespielt. Die Legendenpunkte habe ich dann via Mail über unsere Mailingliste verteilt.
Es gab 600, obwohl das echt viel ist, für eine halbe Sitzung im 1. Kreis.
Ich will eben schnell aus dem ersten kreis raus.
Und jetzt heult mir einer der Spieler die Ohren voll, zetert und schimpft, dass das ja wohl nicht sein kann, es wären zu wenige, er würde 1500 LP zum Aufstieg brauchen und blabla...
Er zieht sofort in Zweifel ob das sowieso lange gespielt wird und k*tzt mich demassen an, dass ich inzwischen gar keinen Bock mehr habe, mich als Spielleiter heute Abend noch wieder mit sowas an einen Tisch zu setzen.

Wie reagiert Ihr in so einem Fall?
Autor: arma Datum/Zeit: Freitag 25 Oktober 2002, 14:59
bei Klugscheissern allgemein: besser klugscheissen

in diesem Fall: sagen, dass man sich ja auch nach der Tabelle im Buch richten könne *fg*
Autor: Lochost Datum/Zeit: Freitag 25 Oktober 2002, 15:07
Ich vergebe keine Legendenpunkte offen. Wenn sie versuchen zu steigern, dann sag ich ihnen ob sie es schaffen oder nicht. Demnächst werde ich mir auch erklären lassen wie sie die Steigerung vornehmen. Also nicht nur. Das sie sich hinsetzen und plötzlich ne Stufe aufsteigen, sondern das sie mir genau sagen wie sie sich die Steigerung vorstellen. Dann sag ich ihnen ob die Magie sie durchfließt oder nicht. Da kommen dann solche Sachen garnicht erst auf. Nur ich weiß wer wieviele LP's hat.

Wenn mir einer So Dumm kommt, dann kann ich bestimmt besser Klugscheißern. Das sollte als SL kein Problem darstellen. Und wems nicht gefällt.....

Einen seinemethodeundseinenstandpunktdarlegenden Gruß
König LeViaThan
Autor: Criosa Datum/Zeit: Freitag 25 Oktober 2002, 15:22
Also ich würd ihm mal klarmachen das es ein Rollenspiel ist und das das nix zu tun hat mit "powerleveln". Und wenn ihm das nicht passt, auf wiedersehen

Okay das mag sich hart anhören und natürlich auch nicht immer praktikabel sein, aber das wäre mir auf jeden Fall als erstes über die Lippen gekommen. Solche Leute haben meiner Meinung nach den Sinn des Rollenspiels nicht verstanden (der da wäre für mich: Mit Freunden einen schönen Abend verbringen und die Fanatasie schweifen lassen, mehr oder weniger die Hauptrolle spielen in Abenteuern die man sonst nur in Büchern ließt...) , und wenn er sich nicht schnell von selbst abregt dann wird er in Zukunft nur noch mehr Stress machen sehr wahrscheinlich Vielleicht sehe ich das jetzt zu schwarz, aber ich hatte solche Spieler schon, glücklicherweise konnte man den meissten (die Newbies waren) erklären das es beim Rollenspiel nicht nur auf LPs ankommt, aber die denen man das nicht erklären konnte.... naja die endeten immer darin das sie entweder selbst aufgehört haben (weil das ist ja Zeitverschwendung oder so ein Argument), oder das die Gruppe das Gejammer nicht mehr ausgehalten hat und sie rausgeschmissen hat

Also mein Tip wäre, lehn dich zurück und entspann erstmal, dann ruf den Kerl an, oder besser gleich persönlich treffen, und mal über Sinn und Unsinn von Rollenspielen reden (Falls das ein Neuling ist, bei einem ehrfahrenen Spieler gehe ich mal davon aus das er nicht so ein Trara machen würde, der sollte wissen das es schon recht viel LPs waren.) Versuchen ihm klarzumachen das der Wert des Spiels ein anderer ist als bei normalen Spielen. "Man kann nicht gewinnen in dem klassischen Sinne, es geht halt um Spass an der Sache."

Vielleicht ist es auch besser erstmal ein zwei Sessions abzuwarten, aber ich würd dem Spieler auf jeden Fall mal klarmachen, das er mit so einer Einstellung nur die Stimmung vergiftet. Und schließlich will er doch auch Spass dabei haben...?


Zum Thema den Spielern keine LPs geben und die LPs für sie selbst verwalten: Das wär mir ja viel zu kompliziert Wie machst du das denn mit Fadengegenständen? Karma? Trophäen? Etc? Machst du das auch alles? Das würd mich ja wahnsinning machen. Weiß nicht ob die Arbeit da den Stress wert ist.
Autor: Mestoph Datum/Zeit: Freitag 25 Oktober 2002, 15:30
Der Spieler spielt Rollenspiel seit 1986.
Soviel zum Thema Newbie.
Es ist auch nicht so, dass ich nicht schon erklärt hätte, daß das Buch viel weniger vorsieht, oder dass es unerheblich ist, in welchen Kreis man sich befindet.
Es nervt einfach nur.
Wir haben grade eine halbe Sitzung hinter uns und schon zeckt er gegen die Spielleiterentscheidung an, wieviele Punkte es gibt, obwohl die schon großzügig ist.
Autor: Criosa Datum/Zeit: Freitag 25 Oktober 2002, 15:33
Aha einer von der Sorte 

Tja.. vielleicht findest du Unterstützung bei der Gruppe? Ansonsten mal versuchen auf Durchzug zu schalten bei manchen Spielen funktioniert das. "Ferndiagnosen" sind da schwierig. Vielleicht will er selbst mal SL sein und "alles besser machen"   Kein Witz... hatte schon etliche Leute die da ganz schnell ruhig waren
Autor: Mestoph Datum/Zeit: Freitag 25 Oktober 2002, 15:37
Nein, es verhält sich eher so, daß der Vorschlag, er könne ja meistern eher für Ruhe sorgt, als dass er ihm einen Wunsch erfüllen könnte.
Nur ist der Kommentar inzwischen abgedroschen.
Ich habe kein Problem damit ihn in Schranken zu weisen, nur reisst es bei mir jedesmal tiefe Motivationslöcher.
Autor: Criosa Datum/Zeit: Freitag 25 Oktober 2002, 15:54
Tja, hier ist man dann leider immer auf den guten Willen der Leute angewiesen In meiner Gruppe gibt es einen den ich mal als .... naja "Effizienz"Spieler bezeichnen würde, außerdem kann er nicht verlieren. (z.b. spielt Obsidianer Kriger, fast Kreis 9, seit einem Jahr in keinem Kampf mehr beschädigt worden, letztes Mal gegen eine Gruppe Adepten drei WUnden gekriegt.... hat gejammert wie ein 10 jähriger das er ja völlig nutzlos ist etc blabla (Schlägt normlerweise alles in einem Hit tot...)
Naja aber back to topic.... in meinem Fall hat die Gruppe am besten geholfen (Ein bißchen zurück geärgert ). Wie sieht denn deine Gruppe das? Sind die anderen wenigstens auf deiner Seite? Falls ja, dann denk lieber da dran Selbstmotivieren geht immer am besten für mich wenn man sieht das da immerhin noch ne Menge Leute sind die es gut finden was man tut Wenn die Nervensäge dann wieder anfängt einfach mit den anderen beschäftigen
Autor: Lochost Datum/Zeit: Freitag 25 Oktober 2002, 17:48
Also zu dem Thema das das nervt oder zu stressig ist die Legendenpunkte zu führen kann ich nur sagen ich hab im Internet (frag mich nicht wo) ein nettes blättchend gefunden auf dem man hervorragend Buch führen kann. Das funktioniert einwandfrei.

Mit einem Spieler wie du ihn zu haben scheinst Mestoph, kann ich mich letztlich der Meinung von Criosa anschließen. Letztendlichist es besser sich von einem Spieler erstmal zu trennen (und sei es nur für einen Spieleabend das man ihn etwas auszubremsen versucht) als sich seinen Spass verderben zu lassen.

Ich hatte mal 2 Spieler in einer Gruppe die konnten echt nicht miteinander, so das einer der schon ewig spielt und auch Spielleiter macht schon gesagt hat das er das Hobby ganz an den Nagel hängt. Erst nach gutem Zureden hat er dann eingesehen das dies wohl eine ziemlich eigenartige Reaktion wäre und spielt wieder mit nachdem ich jetzt 2 Gruppen aufgemacht habe.

Es kommt also immer auf den jeweiligen Spieler und auf die jeweilige Gruppenzusammensetzung an. Wenn der Rest der Gruppe dich unterstützt, dann würd ich auch versuchen ihn mittels der Gruppe dazu zu bewegen "sein Hirn wieder einzuschalten"

Einen obwohlerstseitkurzemspielleiterauchschonproblememitspielerngehabthabenden Gruß
König LeViaThan
Autor: Mestoph Datum/Zeit: Samstag 26 Oktober 2002, 11:02
Das Thema LP ist Gott sei Dank erstmal vom Tisch...
Ich habe einfach den Vorschlag gemacht, dass jeder mir mailen soll, wieviele LP er bekommen soll und ich stelle danach die Gegner zusammen.
Danach war dann erstmal Ruhe....
Autor: Lochost Datum/Zeit: Samstag 26 Oktober 2002, 13:42
Das nenn ich mal eine gelungene Methode
Die sollte man sich ggf. mal merken.

Aber was macht man mit Leuten die einfach nicht so Spielen wie es eigentlich der Charakter machen würde? Ich hab einen der Hat fast immer nur Spielleiter gemacht und will sich jetzt richtig austoben als Spieler.
Das war derjenige, der hinter sich alles in Brand gestckt hat. (Allerdings bei nem Probespiel)
Ich finde sowas kann auch ziemlich nerven.

Einen esgibtschonnervigespieler Gruß
König LeViaThan
Autor: Javen Datum/Zeit: Samstag 26 Oktober 2002, 15:17
tja nervige spieler kann einem schon den ganzen spaß verderben. das kenn ich auch alles.
doch einige stellen sich das glaub ich ein bisschen zu einfach vor. der tipp den spieler dann einfach rauszuwerfen, wenn alles andere  nicht hilft, mag ja auf dem ersten blick das richtige sein, doch die gruppe  spielt sicherlich schon seit einiger zeit zusammen und wegen so etwas eine freundschaft riskieren???
das macht man auch nicht so ohne weiteres. 

cu
javen 
Autor: Krevlar Datum/Zeit: Samstag 26 Oktober 2002, 23:01
Nervige Spieler? NERVIGE SPIELER? Ich Kennedy!

Unser liebenswerter Obsidianer... er ist, wie soll ich sagen, nicht so, wie es seinem Naturell entspricht. Ich will damit nicht sagen, dass ich meinen Spielern eine Rolle "aufzwingen" will, aber einige Diskrepanzen sind doch derart erheblich...

1. Wenn er nichts zu tun hat, bastelt der Char aus Grashalmen div. Lebewesen nach und schmeißt sie dann weg (erklärt mir das... bitte)
2. Wenn der Windling mal wieder seine Späße macht, ist ER der allererste der ungehalten, genervt und aggressiv reagiert...
3. Manchmal nimmt er seine Rolle einfach nicht ernst sondern verwandelt die Spielrunde in eine Art Komödiantenstadl (nichts gegen Peter Stein(er)...
4. Sobald es im Spiel um zwischenNamensgeberische Beziehungen geht, wechselt der Spieler augenblicklich den Charakter. Aus dem unausgeglichenen Blattschmeißer wird urplötzlich die Gelehrsamkeit in Person, weise bis unter die Augenhöhlen und gebildet wie... diese sehr gebildeten Leute...

5. Wenns regnet bekommt er Panikattacken

Was mich im Endeffekt nervt ist, dass er weder konsequent eine Rolle "hält", egal wie abgedreht sie ist, sondern dass er nach Belieben darin herumwechselt um sich im in seinen Augen "wichtigen" Bereich des RPGs Vorteile zu verschaffen.
Ja, ich habe ihm sowohl den Artikel zu Obsis im Völker 2 als auch die Abhandlung zu seiner Disziplin (Elementarist) im WdA ans Herz gelegt - er hat sie auch mit Begeisterung gelesen. Aber er setzt es nicht um... oder ich bemerke es nicht... wie auch immer.
Ich habe allerdings für die Zukunft vor, das RPG aller Spieler wesentlich stärker zu bewerten als bisher... mit Ankündigung, versteht sich.
Oder sollte ich den Spieler damit konfrontieren (alle die ihn kennen wissen dass es zu einer Unmöglichkeit ausarten würde... ), wie ich seine Rollenspiel-Qualitäten einschätze (klingt jetzt sehr abschätzig, aber ihr wisst was ich meine, oder?)
Autor: Lochost Datum/Zeit: Sonntag 27 Oktober 2002, 00:29
hmm. Multiple Persönlichkeit. Das wäre einschöner Aufhänger. Insbesondere wenn er seiner Meinung nach für eine bestimmte Situation die richtige Persönlichkeit annimmt und dann merkt das die nun wirklich garnicht passt *dg*

Ansonsten ist bei uns das Rollenspiel auch das was am meisten honoriert wird. Zumindest bei mir. Ich würde das sowohl auf die eine als auch auf die andere Art machen. Dann wird er schon merken das _gutes_ Rollenspiel wichtig ist.

Einen diespielermitbeidenmöglichkeiten"diziplinierenden" Gruß
König LeViaThan
Autor: Marek Datum/Zeit: Sonntag 27 Oktober 2002, 13:03
Diese Probleme mit Spielern kenn ich. Allerdings betrifft das nicht immer nur die Spieler, denn ein SL kann den Spielern auch ziemlich schnell den Spaß verderben.  Auf Regeldiskussionen muss man sich als SL auch einlassen, ohne beleidigend o.ä. zu werden. Er hatte damit so seine Probleme und war auch als Spieler nicht sehr beliebt. Er teilte die Gruppe lange in 2 Lager, was auf Dauer ziemlich viel Spaß wegnahm...
Das Ende vom Lied war, wir haben auf ihn als SL und als Spieler verzichtet. Ich gab mein Debut als SL, die Gruppe war zufrieden und das Spiel machte wieder Spaß.

So weit so gut, aber wir haben immer noch einen Spieler drin, der 1) jeden Charakter nach Schema F spielt, "Du machst mich an? Ich hau dich kaputt" und 2) darauf bezogene Kritik nicht verträgt.
Kurz bevor unsere letzte Runde eigentlich schon zu Ende war, fallen so Kommentare wie, "beeil dich mal, ich hab kein Bock mehr" und ähnliches.
Ach ja zum Thema Legendenpunkte, hat er sich einfach herausgenommen mal mit 35.000 zu starten. Der Rest spielt seine Charaktere mehr oder weniger an die 30.000 Grenze und er hat nun weit über 40 und beschwert sich, wenn ein Kampf nach 3 Runden noch nicht zu Ende ist. Unser derzeitiger Master ist damit überfordert, er leitet auch noch nicht furchtbar lange...

Zur LP Verteilung, ich hab sie bisher immer offen verteilt, ich denke das werde ich  nun auch ändern müssen. Das eigentliche Rollenspiel muss wohl auch in einem größeren Umfang mit einbezogen werden.

Grüße

Marek
Autor: Javen Datum/Zeit: Sonntag 27 Oktober 2002, 14:01

Zitat von: LeViaThan am Sonntag 27 Oktober 2002, 00:29   

Ansonsten ist bei uns das Rollenspiel auch das was am meisten honoriert wird. Zumindest bei mir. Ich würde das sowohl auf die eine als auch auf die andere Art machen. Dann wird er schon merken das _gutes_ Rollenspiel wichtig ist.

ich hab das früher auch so gemacht, dass ich unterschiedlich viel lp vergab und besonders gutes rollenspiel dementsprechend honoriert habe.
das problem ist einfach, es gibt nun mal spieler, die sehr sehr ruhig sind. sie gehen nicht in ihrer rolle auf, so wie andere. ihnen machen einfach andere sachen am rollenspiel mehr spaß, als das eigentliche spielen der rolle.
ich fand es einfach ungerecht sie deswegen zu benachteiligen. deshalb bekommt jeder bei uns immer gleich viele lp.

cu
javen
Autor: arma Datum/Zeit: Sonntag 27 Oktober 2002, 14:06
Es ist imho problematisch, das Rollenspielen als solches speziell am Sprechen zu orientieren. Wenn jemand einen Charakter spielt, der sich normalerweise zurückhält, nicht viel spricht, scheint es häufig so als hätter der weniger getan, obwohl er seinen Char vielleicht "richtiger" verkörpert hat.
Autor: Javen Datum/Zeit: Sonntag 27 Oktober 2002, 14:20

Zitat von: armatoth am Sonntag 27 Oktober 2002, 14:06   

Es ist imho problematisch, das Rollenspielen als solches speziell am Sprechen zu orientieren. Wenn jemand einen Charakter spielt, der sich normalerweise zurückhält, nicht viel spricht, scheint es häufig so als hätter der weniger getan, obwohl er seinen Char vielleicht "richtiger" verkörpert hat.

natürlich, nur wenn er jeden so spielt, dann liegt es einfach daran, dass er ein ruhiger typ ist. 
ich frag mich auch manchmal, warum er sich dann ausgerechnet ein schwertmeister ausgesucht hat. so ein ruhiger typ passt zum schwertmeister imho einfach nicht.
aber was solls, er hatte halt lust drauf gehabt.

cu
javen
Autor: arma Datum/Zeit: Sonntag 27 Oktober 2002, 14:30
Im Falle von ED muß man die Philosophie des Charakters und seiner Disziplin, wie er sie sieht, halt anpassen. Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie man einen Schwertmeister spielt:

Draufgänger
Prahlhans
Musketier
Krieger-Poet
Schwertkünstler
usw.

letztere wären vielleicht eher die ruhigen Vertreter.

NAtürlich sollte man die Einstellung des Chars zund seine Sichtweise der Disziplin als SL wissen. Aus diesem Grund gebe ich meinen Spielern die Möglichkeit, einen von mir erstellten Fragebogen zu diesen Thematiken auszufüllen, dann weiß ich, wie der Char so drauf ist und kann nachvollziehen, wie gut der Spieler ihn gespielt hat. Ich kann das nur empfehlen.
Autor: Marek Datum/Zeit: Sonntag 27 Oktober 2002, 15:23

Zitat:
[quote author=armatoth  Aus diesem Grund gebe ich meinen Spielern die Möglichkeit, einen von mir erstellten Fragebogen zu diesen Thematiken auszufüllen, dann weiß ich, wie der Char so drauf ist und kann nachvollziehen, wie gut der Spieler ihn gespielt hat. Ich kann das nur empfehlen.

*fragebogen zusammenstell*
Autor: Baddok Datum/Zeit: Montag 28 Oktober 2002, 08:12

Zitat von: armatoth am Sonntag 27 Oktober 2002, 14:30   

NAtürlich sollte man die Einstellung des Chars zund seine Sichtweise der Disziplin als SL wissen. Aus diesem Grund gebe ich meinen Spielern die Möglichkeit, einen von mir erstellten Fragebogen zu diesen Thematiken auszufüllen, dann weiß ich, wie der Char so drauf ist und kann nachvollziehen, wie gut der Spieler ihn gespielt hat. Ich kann das nur empfehlen.
Liegt der schon in der Dateiablage? Wenn nicht, kannst du den da abstellen?
Autor: Mestoph Datum/Zeit: Dienstag 29 Oktober 2002, 09:14
Mal ne Frage nebenbei:
Was gibts bei Euch während der Rollenspiels zu trinken und zu essen?
Wir haben Coke und Pizza (da wir abends spielen).
Hat jemand was anderes?
Autor: Mestoph Datum/Zeit: Dienstag 29 Oktober 2002, 09:29
Und wo wir gerade dabei sind:

Wer organisiert bei Euch die Getränke?
Habt Ihr eine gemeinsame Kasse?
Oder bringt sich jeder selber was mit...?
Was ist mit Alkohol...? Okay, in Maßen oder strikte Ablehnung
Autor: Baddok Datum/Zeit: Dienstag 29 Oktober 2002, 12:33
Beim normalen Spielen unter der Woche, stelle ich (wir spielen meist bei mit zuhause) was ich habe zur Verfügung. Süßes, Wasser, Saft, Tee, meist bringen alle anderen aber auch noch was zu trinken oder Süßes mit. Manchmal schlägt auch jemand vor Pizza zu bestellen.
Wenn wir am Wochenende spielen (also etwas länger), sorge ich (oder meine Freundin) dafür, das es auch was Warmes zu essen gibt. Rollenspielerfutter wie Chili, Gemüsepfanne, Pizza oder ähnliches. Wenn es allzu kurzfirstig war, dann wird eben bestellt oder jemand erbarmt sich und läuft die 200 Meter zum Mc.
Autor: Mestoph Datum/Zeit: Dienstag 29 Oktober 2002, 14:24
200 m zum Mack.. Seufz.
Ich wohn in der Pampa, da sinds 3 km zur nächsten Tanke und 5 km zum nächsten Laden.
Zum Glück haben wir nen guten Pizzabringdienst.
Bei uns gibts immer Coke, und keinen Alk.
Manhcmal bringt jemand was mit, so zum Beispiel ich am Wochenende Spekulatius.
Autor: Lochost Datum/Zeit: Dienstag 29 Oktober 2002, 15:13
Zum Thema Essen:
Also wir haben keine Gruppenkasse. Wir spielen mal hier mal da und manchmal kocht dann der Gastgeber. In einer anderen Runde kocht immer der Gastgeber. Alkohol in Form von Bier nur in Maßen. Ansonsten Chips u.ä.
In der neuen Gruppe bringt sichjeder selbst was mit. Aber jetzt am Sa. gibt es lecker Chili *g* da freuen sich irgendwie schon alle drauf
Im Zweifel wird bei uns auch was bestellt oder wir gehen (wenn wir bei dem entsprechenden Spielen) zu unserem Stammgriechen. (Geniales Gyros komplett )

Thema Spieler:
Also ich denke mal es kommt auch darauf an welche Ideen der Spieler liefert. Es kommt ziemlich viel auf das Rollenspiel als solches an.
Vielleicht müsste man ein anderes System finden um eine wirklich gerechte Vergabe der LP hinzubekommen die man durch Rollenspiel verteilt.

Aber bisher fallen nur Jünger vom Himmel aber noch keine Meister.
Geschweige denn ein gerechtes Rollenspiel-LP-Vergabesystem

Einen seinensenfdazugebendenundsichwohldamitfühlenden Gruß
König LeViaThan
Autor: Varagan_ma_Medari Datum/Zeit: Dienstag 29 Oktober 2002, 16:20
Im Normalfall bringt sich jeder bei uns selbst was mit, Getränke, Essen, Naschis usw. , aber hin und wieder bestellen wir auch was oder grillen, kochen, wat auch immer gemeinsam. Bei den letzteren Fällen sammeln wir ein bischen Geld ein und schicken 2-3 Leute los, um einzukaufen.
Autor: arma Datum/Zeit: Mittwoch 30 Oktober 2002, 16:53
rückweisender Einschub: Die Datei befindet sich seit Jahren in der Ablage, also irgendwo auf Seite 2+


Zum Thema essen: Ich als purist wäre ja eigentlich gegen jedwede Form der NAhrungsaufnahme während  des Spiels (und Flüssigkeitsaufnahme wäre nur durch extensives Rollensprechen gerechtfertigt), doch meine Spieler sind leider nur schwache Menschen und leiden gewöhnlich schon nach wenigen Spielstunden an Hunger und Durst, so daß ich häufig umsicht walten lasse und diese geradezu unglaublichen Salzstangenorgien nur mit mittlerem Punktabzug anstelle körperlicher Züchtigung oder Spielausschluß sanktioniere.
Autor: Mestoph Datum/Zeit: Mittwoch 30 Oktober 2002, 21:31
Hat wer von Euch schon mal die Nahrungsmittel dahingehend sanktioniert, dass es nichts gab, was es während des Rollenspiels gäbe...
Also z.B. die Getränke wegnehmen, wenn sich die Charaktere in der Wüste befinden?
Autor: Krevlar Datum/Zeit: Mittwoch 30 Oktober 2002, 21:32
Hachja... Essen...

Nachdem ich in meiner ersten RPG-Runde in den Genuss kam, von rund 50 DMark Süßem, zu leben (und es war immer zu wenig... seltsam... *g*) ist es mittlerweile so, dass wir jeder nach Lust und Laune was zu "schnübbeln" mitbringen. Chips, SChoki, Doppelkekse, Kekse, Salzstangen, manchmal Kuchen, Bonbons... alles sehr... lecker

Getränke ham wir immer Zitronentee aus der Leitung, Cola und andere gesunde Sachen Alkohol ham wir nie bis seeehr selten.

Aber mir ist aufgefallen, dass ich auch ohne Essen auskomme... seltsamseltsam...
Autor: Chronist Datum/Zeit: Mittwoch 30 Oktober 2002, 22:12

Zitat von: Mestoph am Mittwoch 30 Oktober 2002, 21:31   

Hat wer von Euch schon mal die Nahrungsmittel dahingehend sanktioniert, dass es nichts gab, was es während des Rollenspiels gäbe...
Also z.B. die Getränke wegnehmen, wenn sich die Charaktere in der Wüste befinden?

Nicht auf diese Art, aber wir haben schon mehrfach passende Getränke und Essen benutzt, um die Atmosphäre zu unterstützen. So wurde in der Einstiegsszene unseres zwei Gruppenabenteuers, welche in einem "orientalischen" Cafe mit leicht bekleideten Orksklaven als Bedienstete spielte, starker und extrem gesüßter Kaffe / Tee mit orientalischen Spezialitäten gereicht und wir beiden Spielleiter haben bedient und eingeschenkt. Ich meine mich erinnern zu können, dass bei einem von Dammis Abenteuern auch schon mal Hurlg getrunken werden mußte...

Die Getränke weg zu nehmen wegen einer Wüste halte ich aber nicht für sinnvoll, ich mache ja schließlich auch nicht im Winter stundenlang die Fenster um die bittere Kälte der weiten Steppen zu illustrieren.

Chronist
Autor: arma Datum/Zeit: Mittwoch 30 Oktober 2002, 22:26
Tja, ich denke ich schließe mich dann doch Krev an, lediglich mit viel Kaffee statt Zitronentee, und weil wir so gesund leben sogar Säfte. Manchmal bestellen wir uns was von irgendwoher, das hat aber abgenommen seit wir erst spät anfangen.

Allerdings habe ich auch bemerkt, daß ich zumindest beim Spielleitern nur von Flüssigkeit und Nikotin leben kann, irgendwie vergißt man schon manchmal regelrecht das Essen.
Autor: Krevlar Datum/Zeit: Mittwoch 30 Oktober 2002, 22:30
Essen und nervige Spieler:

[5kiloimMund]Hmmpf mopf mmmpf[/5kiM]
Ich: ... willst du essen oder spielen?
[4kiM]Spööö[/4kiM]

Was mich auch manchmal aufregt, sind die Spieler, die sich die ganze Zeit den Bauch voll schlagen, nie mitgestalten und nie selber was mitbringen (<- überzeichnet, zum Glück). Da bleib ich lieber asketisch
Autor: Mestoph Datum/Zeit: Donnerstag 31 Oktober 2002, 09:00
[völlig OT]:

HURRA! Meine Babylon 5 DVD Boxed Set Season 1 wurde soeben verschickt.
Wenn mich einer die nächsten Tage sucht, ich sitze vor dem Fernseher.
so, zurück zum Thema. Ach wir hatten ja gar keines...

@Krevlar:
Dich regen Schmarotzer auf...? Hmmm Du solltest nie mit meiner Runde spielen.
Da hättest Du ein chronisches Magengeschwür.
Autor: Marek Datum/Zeit: Samstag 02 November 2002, 19:22
Bei uns bringt meistens jeder was mit, das wird rumgereicht.. (was Knabberzeugs und so angeht)

Getränke bringt jeder selber mit... ich bin immer gestraft, weil ich so dermassen viel trinke...  es gab schon Tage da bin ich mit 3 L Mineralwasser angerückt... und dazu noch die schweren Bücher.. und das ganze ohne Auto, mitm Fahrrad

Momentan rennen wir immer wie verrückt zur Pommesbude und unterbrechen die Sitzung für 30-60 Minuten, danach wird dann weitergespielt. Auf Pizza hat mittlerweile keiner mehr richtig Bock...
Autor: Jeres Datum/Zeit: Montag 04 November 2002, 00:05
Seid gegrüßt
-Schmarotzer und Nahrungsmittel verzehr-

Davon abgesehen das es (meiner Erfahrung nach) in fast jeder Runde einen Schmaroter gibt, haben auch wir es so geregelt das jeder etwas mitbringt was das Knabberzeug betrift.

Meist dauern unsere Runden jedoch um die 8 Stunden oder auch mehr. Da ist auch bei uns das Pizza Phänomen aufgetreten, eine angenehme abwechslung dazu ist allerdings Chinesisch oder man bereitet was im eigenen Haushalt zu, Waffeln zB. sind auch während des Rollenspiels schnell mal nebenbei gemacht, und den Kosten kann eine Spielekasse abhilfe schaffen.
Autor: Criosa Datum/Zeit: Montag 04 November 2002, 11:29
Wir spielen meistens einmal pro Woche fuer ca. 5 - 6 Stunden. Dazu kommen Ausnahmen wie z.b. mal am Wochenende etc. Wir bestellen immer als erstes beim Pizzaservice. Der ist bestimmt schon reich geworden an uns Die Getränke kaufen immer ich und mein Freund (Gastgeber), aber die anderen geben uns immer ein paar Euro für die GEtränke und außerdem bringen sie auch schonmal Süßigkeiten mit. Klappt bisher super, gab noch nie Stress mit der Methode.

Die Zeit des Wartens auf das Essen verbingen wir meistens mit ot Smalltalk oder Regelfragen oder so was, also eine Art "Warm werden" vorm Rollenspiel. Etwas das ich auch nicht missen möchte.
Autor: Mestoph Datum/Zeit: Mittwoch 06 November 2002, 17:01
Nebenbei: Im neuen Envoyer findet Ihr meine Earthdawn Rezi.
Autor: Javen Datum/Zeit: Mittwoch 06 November 2002, 17:41

Zitat von: Mestoph am Mittwoch 06 November 2002, 17:01   

Nebenbei: Im neuen Envoyer findet Ihr meine Earthdawn Rezi.

rezi wofür?

Autor: Krevlar Datum/Zeit: Mittwoch 06 November 2002, 18:05
Für das neue ED2-Regelbuch in deutsch?
Autor: Mestoph Datum/Zeit: Donnerstag 07 November 2002, 11:21
jup
Autor: Stormfox Datum/Zeit: Montag 11 November 2002, 13:46
Nunja... Das mit dem "Schmarotzen" muss man auch mal anders sehen. Ich nehm jetzt einfach mal mich als Beispiel:
- Jahrelang bei mir daheim gespielt, und 80% aller Getränke und Futteralien waren von uns.
- Ausgezogen, fast keine Kohle => zwei, drei Jahre lang mehr oder minder "durchschmarotzt".
- Jetzt wieder Kohle => also bring ich wenn ich dran denk mindestens mal mein Essen und ne Packung Süßkrams mit.

Was ich damit sagen will ist ganz einfach:
"Jeder so, wie er kann"
Wenn einer natürlich partout nie was mitbringt, obwohl er genauso viel oder wenig Kohle wie alle anderen hat, ist das schon etwas armselig, aber ich denke man sollte den Arbeitslosen und Studenten nicht nen Vorwurf machen, wenn sie den arbeitenden Leuten in der Runde gelegentlich mal mit 2-3 Euro auf der Tasche liegen. Daran wird sich ja wohl keiner einen abbrechen.
Autor: Mestoph Datum/Zeit: Montag 11 November 2002, 14:43
In allererster Reihe ist das alles natürlich eine Sache der Absprache.
Und auch hier gilt wie immer:
Solange jeder damit klarkommt, kann niemand was dagegen sagen.
Schlimm wirds nur, wenn sich einer ausgenutzt fühlt, oder alle meinen, dass ein bestimmter zu Unrecht den Schmarotzer mimt... Dann wirds gefährlich!

Autor: Krevlar Datum/Zeit: Donnerstag 14 November 2002, 01:09

Zitat von: stormfox am Montag 11 November 2002, 13:46   

Wenn einer natürlich partout nie was mitbringt, obwohl er genauso viel oder wenig Kohle wie alle anderen hat, ist das schon etwas armselig, aber ich denke man sollte den Arbeitslosen und Studenten nicht nen Vorwurf machen, wenn sie den arbeitenden Leuten in der Runde gelegentlich mal mit 2-3 Euro auf der Tasche liegen. Daran wird sich ja wohl keiner einen abbrechen.

Da stimm ich dir auch voll und ganz zu... und mittlerweile werd auch ich sparsamer in diesen Dingen. Nichtsdestotrotz sehe ich eben jene Leute, die nichts mitbringen, auch wenn sie es könnten... naja, ich denke es wird sich regeln.
Autor: Stormfox Datum/Zeit: Donnerstag 14 November 2002, 12:50
Das geht ganz einfach.... Mal selbst grad nur 1 Flasche und 1 Pizza mitbringen, und klarmachen, daß man die logischerweise hauptsächlich selbst haben will.... Bei Nico hat das zwar nie geklappt, weil er sichs doch immer abnehmen läßt, aber..... ;-)
Autor: Calistarius Datum/Zeit: Mittwoch 18 Dezember 2002, 11:22
Moin, ich spielleitere ED schon seit Erscheinen der ersten Edition  durchgängig und wir haben schon diverse chaotische Runden hinter,um nun endlich mal nach all den Jahren eine paar richtig gute Runden durhczuführen.Wir spielen noch nicht nach der neuen Edition und ich wollte mal fragen, ob sich das denn lohnt sich die anzuschaffen und speziell ob man alte Charaktere umschreiben kann?  Ich habe hier schon diverse Male reingeschaut, bisher aber nichts funktionstüchtiges gefunden. Deswegen bin ich jetzt umso erfreuter, dass ich mit meiner Gruppe doch nicht mehr der Einzige bin, der ED in Deutschland spielt.
Autor: Lochost Datum/Zeit: Mittwoch 18 Dezember 2002, 11:32
Also ich muss sagen ich hab mit meiner Gruppe von 1 auf 2 umgesattelt. Allerdings noch bevor wir angefangen haben zu spielen. In Deutsch ist ja erst das Grudregelwerk rausgekommen. In Englisch afaik schon mehr.
Die Umschreibung geht eigentlich ganz einfach. Wobei ich nicht weiß warum die Allerweltstalente weg sind. Also ich hab sie in meiner Gruppe noch drin. Trotz mehr Fertigkeiten.
In der Dateiablage sind eigentlich diverse Hilfsmittel zum erstellen und umschreiben von 1. auf 2. Edition.
[WERBUNG] Wenn Du neue Chars machen willst dann kannst Du auch den Chargenerator verwenden (Excel) [/WERBUNG]
Ich spiele mit meiner Gruppe ein leichtes Mischmasch aus 1. und 2. Edition deutsch. Und bisher hat es sehr gut geklappt.

Einen fürseinencharaktereditorwerbungmachenden Gruß
König LeViaThan
Autor: Calistarius Datum/Zeit: Mittwoch 18 Dezember 2002, 12:16
klingt vernünftig, danke für die kaufanregung 

den charaktererschaffer kannst du ja mal psoten, bzw. die addy, generell stehe ich aber auf Handgeschrieben und mit der Zeit verwitternde  Zettel, hat was nostalgisches finde ich.
Autor: Degaro Feuerpfeil Datum/Zeit: Mittwoch 18 Dezember 2002, 12:25
[/color=Red]Der Charaktergenerator ist hier zu finden!

Ich habe die Ehre...

Sven[/color]
Autor: Calistarius Datum/Zeit: Mittwoch 18 Dezember 2002, 12:26
habt Dank!!
Autor: Lochost Datum/Zeit: Mittwoch 18 Dezember 2002, 12:27
*g*
Liegt in der Dateiablage
Link: http://www.myrias.de/koops/edxzine/index.php?board=25;action=display;threadid=5470;catid=10
Wenn Du einen Spielleiterschirm brauchst:
http://www.myrias.de/koops/edxzine/index.php?board=25;action=display;threadid=7073;catid=10
Dateiablage: http://www.myrias.de/koops/edxzine/index.php?catid=10;board=25

Einen hoffegeholfenzuhaben Gruß
König LeViaThan

[EDIT]Verdammt da war Degaro wohl schneller als ich [/EDIT]
Autor: Calistarius Datum/Zeit: Mittwoch 18 Dezember 2002, 12:28
dankedankedanke,



ich habe aber noch die ganzen Originale von damals,
deswegen nochmal ne Frage,. Lohnt sich denn dann überhaupt der Kauf des Kompendiums. wenn ich das alte habe und auch die alte Brasaive-Box??
Autor: Lochost Datum/Zeit: Mittwoch 18 Dezember 2002, 12:33
Das Kompendium deutsch ist 1. Edition.
Da gibt es noch keins für die 2.

Gruß
König LeViaThan
Autor: Calistarius Datum/Zeit: Mittwoch 18 Dezember 2002, 12:35
doch gibt es! habe die überarbeitete Version ja schon in Händen gehalten die das alte Kompendiumm und die Barsaive Box umfasst
Autor: Degaro Feuerpfeil Datum/Zeit: Mittwoch 18 Dezember 2002, 13:21
[/color=Red]Die überarbeitete Fassung ist nicht das Second Edition, geschweige denn überarbeitet. Es ist einfach das normale 1. Ed Kompendium inkl. des 1. Ed Spielleiterhandbuchs.
Beides war vergriffen, und so entschied sich Games-In beides zusammen nochmal aufzulegen. Mit der Barsaive-Box hat das ganze nichts zu tun. Dafür kommt das Barsaive-Buch nun (irgendwann mal) raus, welches die Box beinhaltet, wohlgemerkt aber wahrscheinlich auch noch 1. Ed ist.

Ich habe die Ehre...

Sven[/color]
Autor: Calistarius Datum/Zeit: Mittwoch 18 Dezember 2002, 14:00
was ein schund
Autor: Lochost Datum/Zeit: Mittwoch 18 Dezember 2002, 17:24
Also gibt es nicht :-P *g*
Im Ernst. Ich finde es eh etwas verwirrend das noch lange nicht alle 1. Edition Bücher raus sind aber die 2. Edition schon verkauft wird, die so lange angekündigt, lange verzögert und dann doch nicht alles drin und noch viele Fehler vorzeigt.

Aber was will man machen die wichtigsten Sachen sind ja die Änderungen und nicht unbedingt die Zeitliche genauheit finde ich.
Ich hoffe mal das sie das Barsaive Buch als 2. Edition Version rausbringen. Wenn man schon ne 2. Edition macht, sollte man m.E. auch diese Weiterführen und nicht nur die erste.

Einen seinemeinungkundtuenden Gruß
König LeViaThan
Autor: Calistarius Datum/Zeit: Mittwoch 18 Dezember 2002, 17:46
da kann ich mich dir nur anschließen,

ein bisschen flexibilität kann uns ja auch nicht schaden, und da wie ich gehört habe, die regelumwälzungen nicht das ganze system aushebeln, kann man ja ruhig weiterspielen. Zu der Veröffentlichungspolitik schweige ich mich aus.....
Autor: Mestoph Datum/Zeit: Donnerstag 19 Dezember 2002, 08:52
Sagt mal, was verschenkt Ihr zu Weihnachten?
Meine Freundin bekommt einen Diavolo...
Autor: Baddok Datum/Zeit: Donnerstag 19 Dezember 2002, 09:41
Ich verschenke dieses Jahr Bücher, Bücher, Whiskey, Schmuck, Videos, Schokolade, Kaffee, Bücher und "Wo ist das Gehirn". An wen und was genau wird hier nicht näher verraten 
Autor: Mestoph Datum/Zeit: Dienstag 24 Dezember 2002, 10:25
Tja, denn wünsche ich unseren allen ED-Spielleitern ein frohes Fest und ein glückliches Neues Jahr!
Feiert schön, lasst Euch reich beschenken und so weiter...
Autor: Degaro Feuerpfeil Datum/Zeit: Freitag 03 Januar 2003, 11:59
[/color=Red]Hmm, Small-Talk, na gut..

Also, ich lade alle ED-Fans ein, meine neue Seite mal zu durchstöbern Throal.de.
Sie ist zwar noch im Aufbau, doch wächst sie stetig.
Das dazugehörige Forum (Sorry, das Design ist noch nicht fertig) findet man unter Throal.de-Forum.
Würde mich freuen Euch auch mal dort begrüßen zu können und gerne auch Anregungen für die HP im dazugehörigen Thread zu bekommen. So, das war es mal mit der Werbung!

Ich habe die Ehre...

Sven[/color]
Autor: Lochost Datum/Zeit: Freitag 03 Januar 2003, 14:14
Wow. Das Design gefällt mir außerordentlich gut. Sobald ich einen neuen Rechner haber der es schafft auch mal mehr als 2 Minuten mit html-Programmen zu arbeiten werde ich meine Seite auch neu machen.
Wenn Du nichts dagegen hast worde ich gerne einen Link auf die deine setzten.

Einen vonderseiitebegeisterten Gruß
König LeViaThan

P.S. Wünsche Allen gut ins neue Jahr gekommen zu sein. Weeiterhin wünsche ich allen viel Erfolg und Glück im kommenden Jahr. Mögen die Passionen mit Euch sein.
Autor: Degaro Feuerpfeil Datum/Zeit: Freitag 03 Januar 2003, 15:07
[/color=Red]Den Link darfst Du gerne setzen. Mit Deiner Erlaubnis, wird Deine Seite auch mit in mein Archiv wandern!

Ich habe die Ehre...

Sven[/color]
Autor: Mestoph Datum/Zeit: Samstag 04 Januar 2003, 15:58
Schöne Seite!!!
Autor: Degaro Feuerpfeil Datum/Zeit: Sonntag 12 Januar 2003, 23:41
[/color=Red]So, das Design zum Forum steht nun auch...ich lade Euch gern ein, mal beim Throal.de - Das Forum vorbeizuschaun.

Ich habe die Ehre...

Sven[/color]
Autor: Stormfox Datum/Zeit: Sonntag 12 Januar 2003, 23:45
Degaro, du hast ein Talent dazu, im ersten Tag den / mitzusetzen :-)
Autor: Degaro Feuerpfeil Datum/Zeit: Sonntag 12 Januar 2003, 23:59
[/color=Red]Q, das ist Absicht. Es gibt ein Problem mit der roten Schrift im Wyvern-Skin, durch den viele User hier im ED-Portal unterwegs sind...da ich aber nicht unbedingt auf dieses Markenzeichen verzichten möchte, setze ich den / vor den ersten Tag! *Erklärbär spiel*

Ich habe die Ehre...

Sven[/color]
Autor: Rondan Datum/Zeit: Montag 13 Januar 2003, 01:24
Hey, großes Lob auch von mir!

Serh schön anzusehende Seite mit gutem Inhalt. Bis jetzt halt noch mager, aber du sagtest ja bereits, das du noch mehr reinbringen wirst. 

Ich habe ja auch vor meine alte HP wieder aufzunehmen und neu zu gestalten. Bin aber mit wenig Zeit gesegnet 

Eine Frage hätt ich da jedoch.
Wo hast du die schönes Backgrounds für den Inhalts- und Bannerframe her? Selbst kreiiert, irgendwo gefunden oder machen lassen??
Ich brauch nämlich auch spezielle Hintergründe für meine Neugestaltung, find jedoch nicht das passende. Selbst machen kann ichs leider nicht, da ich einfach ned den Nerv oder das richtige Programm dazuhab.

Also bis denne und viel Glück und spaß mit der Page.

Bye
Rondan
Autor: Rondan Datum/Zeit: Montag 13 Januar 2003, 01:26
Ähhm nochmal ich...wollt mich grad ins Guestbook eintragen, geht jedoch nicht...schau mal danach
Autor: Degaro Feuerpfeil Datum/Zeit: Montag 13 Januar 2003, 01:27
[/color=Red]Also, wenn Du dieses berankte Mauerwerk meinst, das hab ich erstellen lassen. Es gab da eine nette Dame, die so nett war, das zu machen.

Ich habe die Ehre...

Sven[/color]
Autor: Rondan Datum/Zeit: Montag 13 Januar 2003, 01:29
Dann kannst du dich glücklich schätzen! Schade eigenltich, dachte schon ich find da endlich was im Netz (o;

Naja...
Autor: Mestoph Datum/Zeit: Montag 13 Januar 2003, 09:21
Hallöle!

Bin grad kzh (krank zu Hause) und werde deswegen nur sporadisch reinschauen...
Aber ihr kommt bestimmt auch ohne mich ein paar Tage aus.
Gruß aus der Quarantänestation

das Bazillenmutterschiff
Mestoph
Autor: Musashi Datum/Zeit: Mittwoch 12 März 2003, 00:48

Zitat von: Mestoph am Montag 13 Januar 2003, 09:21   

kzh (krank zu Hause)
die zeiten sind vorbei, wo ich so mit kürzeln reden musste! 

sry, für's reinquatschen 
Autor: Mestoph Datum/Zeit: Donnerstag 13 März 2003, 13:23
Kleine Änderung, fürs protokoll!
Ich habe den Thread-Namen verändert.
Es heisst Spielleiter Smalltalk und das Thema ist jetzt auch "Themenloser Austausch zwischen Spielleiter"...
Allgemeinen Smalltalk bitte im entsprechenden Board!
Danke!
Autor: Mestoph Datum/Zeit: Donnerstag 20 März 2003, 12:51
Hmmm haben Spielleiter nix zu small-talken?
Autor: Varagan_ma_Medari Datum/Zeit: Donnerstag 20 März 2003, 13:11
Anscheinend sind die meisten wunschlos glücklich und es gibt deshalb nix zu schnacken, wie auch ich. Aber ich versuchs mal. Wie war denn eigentlich so euer erstes mal? Huch, warum so schockiert? Ich meine wie war es für euch das erste mal hinter dem Schirm zu sitzen und wie viele Runden hattet ihr seit dem.
Autor: Jeres Datum/Zeit: Donnerstag 20 März 2003, 13:57
Du kannst fragen stellen Varagan *mal geschockt tut* 

mein erstes mal.... har har  ... war klasse und aufgrunddessen bin ich auch beim leiten geblieben.
Das wahr vor ca 4,5 Jahren... vorher hatte ich einmal in einer Runde mitgespielt und bin dann sofort als Spielleiter bei erfahrenen Spielern geblieben... mittlerweile habe ich um die *überlegt* 300-400 Runden gleitet und in ca... 200-300 Runden mitgespielt... *nachdenk* ja das könnte wenn ich unsere regulären Runden überdenke hinkommen 

Neugirde befriedigt? 

MfG

Jeres
Autor: Varagan_ma_Medari Datum/Zeit: Donnerstag 20 März 2003, 20:36
Das ist wirklich ne ungeheure Menge . Jeres, hast Du wiklich bis zu 400 verschiedene Runden geleitet? Respekt. *kurzüberlegt* Hm auch wenn ich seit ca. 7 Jahren Rollenspieler, wie auch Spielleiter, bin, so komme ich auf vielleicht auf ungefähr 10 Runden, die ich im Laufe der Zeit geleitet hab. Und ich fand das bislang nicht wenig. Meine momentane ED Runde läuft auch schon gut 1 Jahr. Nicht unbedingt in der selben Zusammenstellung, aber trotzdem.

Was Rollenspielsitzungen an sich angeht, werde ich wohl Tage, wenn nicht Monate brauchen, um das mal zusammen zu zählen.

Mein erstes mal war auch klasse. *schmunzel* Das auch, aber das gehöhrt hier absolut nicht hin. *räusper* Wo war ich... ach ja. Es war ne Cyberpunk Runde. Und ein einziges Bild hatte ausgereicht mich zu einem kompletten Szenario zu inspirieren. Es war ein vor Muskeln strotzendes, grünes Monster mit ner Art Haifisch-Gebiss. Hier mal ne kurze Beschreibung des Szenarios: Forschungsbasis in der Antarktis - Gen-experiment zu gut verlaufen - Kontakt abgebrochen - Sc´s ausgesandt, um nachzuschauen - heftige Fights mit Mutanten - Daten bergen und Station in die Luft jagen. Während der Zeit hingen mir die Spieler förmlich an den Lippen. Ich glaube 1-2 Leute hatten im Nachhinein sogar Alpträume, das Setting kam ziemlich gut an. Und aufgrund der begeisterten Reaktionen kam ich zu dem Schluss, dass ich sowas öfters machen könnte.
Autor: Jeres Datum/Zeit: Donnerstag 20 März 2003, 23:43
hm... verschiedene Runden wahren es bedingt... ein stätiger wechsel von Mitspielern der verschiedenen Runden hat mir da einige erfahrung verschafft... manchmal aber selten wahren es dann aber auch mal wieder die gleichen Spieler... ansonsten leite ich sehr viel auf cons, wenn ich eine besuche... dann leite ich meist ausschlieslich weil es einfach zu wenig Spielleiter gibt   
Autor: Hui Datum/Zeit: Freitag 21 März 2003, 00:05
Hmm,

mein erstes mal leiten..
das war ne Runde PP&P und hat auch sehr viel spass gemacht. Ich hab danach noch 5-6 mal geleitet, war aber immer nicht selber mit meiner leitung zu frieden, den spielern hats zwar wohl spass gemacht (immerhin hab ich da so 5-6 Spieler angefixt und 2 spielen immer noch RPG) aber irgendwie dachte ich immer selber das sei zu platt und langweilig. Tja dann hab ich ne weile nix mehr geleitet, hatte immer gemeint, wenn ich keine runde auf der Con finde leite ich, aber dadurch, das ich sowieso so ziemlich jeden vernuenftigen SL auf COns hier kenne nie ein Problem mit dem finden gehabt.
In der Zwischenzeit leite ich auch hin und wieder auf Cons, aber im Gegensatz zu Jeres koennte ich das gleiche abenteuer 20 mal mit 20 verschiedenen Gruppen spielen.

tja soviel von mir

tschoe Hui
Autor: Lochost Datum/Zeit: Freitag 21 März 2003, 13:56
Erstes mal SL?
Hatte wir da nicht mal nen besonderen Thread zu?
Egal. Bei mir war es Earthdawn. Eigenes Kurzabenteuer. Die Gruppe wurde von 2 Parteien überrascht die sich grade mächtig eins auf die Mütze geben wollten. Ein gemeinsames Artefakt war gestohlen worden und die eine Seite beschuldigte die andere es getan zu haben.
Die Chars wollten natürlich nicht unbedingt in diesen Streit reingezogen werden oder gar selbst als Diebe bezichtigt werden und so machten sie sich auf das Artefakt zu suchen.
Haben es dann auch gefunden und zurück gebracht.
Meinen Spielern hat es ziemlich viel Spass gemacht. Haben sie zumindest behauptet.
Daher spielen wir auch immer noch Earthdawn. Allerdings im Augenblick etwas unregelmäßig da ich zuviel mit dem Studium zu tun hab.

Einen daswarsvonmir Gruß
König LeViaThan
Autor: Mestoph Datum/Zeit: Sonntag 23 März 2003, 10:57
Mein erstes Mal?
Vor 18 Jahren... Äh, zu lange her.
Bestimmt ein Desaster...

Mein erstes Mal Earthdawn...
Vor etwa 8 Jahren... Äh, auch zu lange her...
Autor: Krevlar Datum/Zeit: Dienstag 25 März 2003, 12:43
Jo, nen Thread hatten wir dazu

Wie haltet ihrs eigentlich mit Feedback an den SL? Sagt ihr ihm sofort was euch net gefällt und was ihr euch wünscht?
Autor: Lochost Datum/Zeit: Dienstag 25 März 2003, 19:31
Also ich als SL muss irgendwie immer nachfragen wie es meinen Spielern gefallen hat.
Als Spieler nehme ich da kein Blatt vor den Mund.
Aber einer meiner Spielleiter sagt immer er ist über meine übergroße Leidensfähigkeit erstaunt

Einen schließlichmussmanseinenSLauchmalkonstuktivzusammenstauchendürfen Gruß
König LeViaThan
Autor: Mestoph Datum/Zeit: Donnerstag 27 März 2003, 16:43
Krevlar: Da sich hier meistens Spielleiter tummeln, wirst Du in punkto Feedback kaum Fragen beantwortet bekommen, die an Spieler gerichtet sind... *shrug*
Autor: Krevlar Datum/Zeit: Freitag 28 März 2003, 12:10
ups *g* hab ich doch glatt was übersehen Denkt euch einfach ich würde euch fragen wie ihr es von euren Spielern bekommt
Autor: Javen Datum/Zeit: Freitag 28 März 2003, 17:11
meistens sehr direkt. wir beschmeissen uns dann mit würfeln und so...

cu
javen
Autor: Jeres Datum/Zeit: Samstag 29 März 2003, 14:23
...hart aber fair... ich bekomme von meinen Spielern zwar (glücklicherweise) keine Würfel um die Ohren geworfen aber Worte.   

und das fazit daraus ist:

Sie lieben mich weil sie mich hassen dürfen 

MfG

Jeres
Autor: Mestoph Datum/Zeit: Montag 31 März 2003, 10:29

Zitat von: javen am Freitag 28 März 2003, 17:11   

meistens sehr direkt. wir beschmeissen uns dann mit würfeln und so...
Da gewinnt der Begriff 8W6 Schaden endlich mal an Bedeutung...
Autor: Ghrik Donnerfels Datum/Zeit: Montag 31 März 2003, 12:01
Also als ED-SL muss ich meistens nicht nachfragen, die Jungs kommen nach den Sitzungen meist selbst mit Kommentaren (á la : "danke du Arsch" ) wie sie das Abenteuer fanden oder was ich besser machen könnte. Dafür sage ich ihnen wie sie evtl ihr Rollenspiel verbessern könnten oder Lobe meine Spieler auch manchmal (hehe, Zuckerbrot und Peitsche eben ).

Als Spieler gebe ich dem Meister feedback, ich halte das für wichtig.
Autor: Enkrod Datum/Zeit: Montag 31 März 2003, 13:07
Da Krev und ich uns als SL abwechseln, geben und bekommen wir ja jeweils Feedback vom anderen, wofür ich sehr dankbar bin.
Meine erste Runde an sich liegt zu weit zurück, das waren noch ganz dunkle DSA-Zeiten mit einem gekauften Abenteuer. Aber meine erste ED-Sitzung war ein Disaster, ich hatte noch keine Ahnung und ständig mußte ein Spieler (Krev) einspringen und mir mit Regelsachen helfen. Ausserdem hab ich die Stimmung wohl nicht so gut rübergebracht.
Dank dem Feedback von den Anderen und ganz besonders von Krevlar hab ich dann das Schadensniveau um 3-4 Nummern gehoben und gucke da, sofort wurde es spannend.

Was das von mir kommende Feedback angeht, hängt das ganz entscheidend vom SL ab. Mit Krev und den Jungs aus meiner Runde kann ich locker über alles reden und bin dankbar wenn mein Feedback gehört wird oder ich welches bekomme, aber wenn ein SL von einer CON, den man wohl nie wiedersieht, nach einer absolut mißglückten Shadowrun Runde fragt ob es auch denen gefallen hat, die praktisch nur Statisten für den Char von seinem Kumpel waren, kann ich mich nicht überwinden ihm ins Gesicht zu sagen: "Hör mal, das war so besch*****, ich würd das am liebsten aus meinem Gedächtniss streichen, weil die Erinnerung daran mich zum ko**** bringt."

Dann sag ich lieber garnix.


Soviel Feedback dazu, euer Enkrod alias Laithiel No'quar  <o)



Autor: Mestoph Datum/Zeit: Donnerstag 10 April 2003, 10:28
Zum Thema Feedback:
Man sollte seine Spieler auch darauf trimmen, dass das Feedback konstruktiv ist.
Destruktives Feedback (also nur das sagen, was missfallen hat) hilft selten und demotiviert meistens.
Konstruktives Feedback (Wünsche Äußern, was mal passieren soll und Vorschläge was besser wäre) helfen meistens viel mehr und zeigen, dass die Spieler Interesse an der Sache haben.
Deswegen ist konstruktives Feedback wichtig und nur destruktives meistens auf die Dauer zerstörerisch...
Autor: Kid Datum/Zeit: Freitag 09 Mai 2003, 10:53
Mal etwas anderes. Eine Frage so unter uns Spielleitern:

In unserer Gruppe ist beim letzten Abenteuern in einem heroischen Kampf gegen theranische Sklavenjäger ein Spielercharakter - ein menschlicher Scout - im Kampfe gefallen. Der Spieler und ich erschufen als bald einen neuen Kreis 1 Schwertmeister. Alles wieder in Ordnung. Nun steht ein neues Abenteuer an. Wie soll ich als Spielleiter nun auf diesen Kreis 1 Schwertmeister Rücksicht nehmen, ohne, dass dieser sofort wieder stirbt? Soll ich da gnadenlos Manipulation zu betreiben? Wie regelt Ihr das, wenn SC mit unterschiedlichen Erfahrungsgraden in Abenteuern herumstreunen? Ich meine, die anderen Spieler höherer Kreise erwarten natürlich ein entsprechendes herausforderndes Abenteuer mit gefährlichen Aufgaben und Gegnern. Sie wollen ja Legendenpunkte-mäßig auch vorankommen. Wie soll da ein Kreis 1 Charakter mithalten können? Wie macht Ihr sowas?
Autor: Bluerps Datum/Zeit: Freitag 09 Mai 2003, 11:11
[Bin zwar kein ED-SL, aber ich poste trotzdem    ]
Wenn in unserer Gruppe ein neuer Charakter hinzukommt, sei es weil ein neuer Spieler in die Gruppe kommt, oder der alte Charakter gestorben ist, dann kriegt der von vorneherein schon Legendenpunkte die ungefähr dem LP-durchschnitt der Gruppe - x entsprechen.
Soll heissen, er ist ungefähr auf dem Niveau der Gruppe, aber ein bisschen schwächer (höchstens einen Kreis kleiner als der Rest der Gruppe).
Ich find das auch ganz lustig so, weil man dann in den Hintergrund des Charakters schon ein Stück seiner Legende und ein paar Heldentaten einbauen kann.


Bluerps
Autor: Zippozipp Datum/Zeit: Freitag 09 Mai 2003, 11:14
Machen wir bei uns auch so, ist immer am fairsten. Und grade wenn ab Kreis 4 und aufwärts jemand "abnippelt" kann man den neuen Charakter nicht auf Kreis 1 anfangen lassen, das frustriert nur.
Autor: Bluerps Datum/Zeit: Freitag 09 Mai 2003, 11:56

Zitat von: Talion Rabenschwinge am Freitag 09 Mai 2003, 11:14   
Machen wir bei uns auch so, ist immer am fairsten. Und grade wenn ab Kreis 4 und aufwärts jemand "abnippelt" kann man den neuen Charakter nicht auf Kreis 1 anfangen lassen, das frustriert nur.
Genau, die Gegner werden sich zwar eher auf die anderen Gruppenmitglieder konzentrieren, weil die gefährlicher sind (oder weil sie hässliche Nasen haben, oder wasweisich ), aber wenn mal irgendwas mit Flächenwirkung kommt, dürfte der arme Erstkreiser gleich ziemlich übel aussehem... mal ganz davon abgesehen, dass er im Kampf so gut wie nix ausrichten kann, ausser vielleicht den Gegner abzulenken, indem er ganz laut falsch singt, oder so...


Bluerps
Autor: Kid Datum/Zeit: Freitag 09 Mai 2003, 12:42
Genau diesen Gedanken hatte ich auch schon. Die anderen SC sind zur Zeit alle in Kreis 5. Ich dachte mir, dass der "neue" Charakter auch schon mehr Ränge usw. erhalten sollte (vielleicht in etwa in Höhe der Gesamtlegendenpunktesumme des alten gestorbenen SC?), aber irgendwie ist das ja dann auch nicht so toll. Ich meine, wenn ein Spieler weiß, dass egal, was sein SC tut und egal, ob sein SC nun stirbt, er auf jeden Fall einen in etwa gleichwertigen SC spielen kann, geht dann nicht auch etwas von der Spielspannung verloren, wenn er einfach mit einem ziemlich mächtigen anderen SC weiter spielen kann? Wie auch immer, ich danke schon einmal für die Ratschläge. Wir werden Morgen zocken. Der neue SC wird in Kreis 1 beginnen. Wenn das überhaupt nicht hinhaut, dann muss man sich da wohl doch für die Zukunft ernsthaft etwas zur "künstlichen Machtsteigerung" bei neuen SC überlegen.
Autor: Bluerps Datum/Zeit: Freitag 09 Mai 2003, 13:32

Zitat von: Kid am Freitag 09 Mai 2003, 12:42   
Ich meine, wenn ein Spieler weiß, dass egal, was sein SC tut und egal, ob sein SC nun stirbt, er auf jeden Fall einen in etwa gleichwertigen SC spielen kann, geht dann nicht auch etwas von der Spielspannung verloren, wenn er einfach mit einem ziemlich mächtigen anderen SC weiter spielen kann?
Naja zum einen ist der neue Charakter ja nicht ganz so mächtig wie der alte und zum anderen ist ein Charakter mehr als die Zahlen auf dem Papier, besonders wenn er lange gespielt wurde. Also bei meinem Kreis 11/10 Charakter, den ich seit zweieinhalb Jahren spiele, zittere ich immer wieder um sein Leben, wenn der SL mal wieder die W20 mit vollen Händen in den Würfelbecher leert
Da würde es auch nicht helfen, wenn ich wüsste dass ich jederzeit mit irgendeinem anderen Kreis 11/10er weiterspielen könnte...


Bluerps
Autor: Kid Datum/Zeit: Freitag 09 Mai 2003, 16:12
Okay. Das leuchtet ein. Ich bin nur Spielleiter. Da habe ich keine solchen Spielergedanken und kann diese wohl nicht so einschätzen. Ich habe mir überlegt, die Hälfte des Durchschnitts der Legendengesamtpunkte der anderen Gruppenmitglieder zur Steigerung anzubieten. Als ich damit im Vorfeld ein bisschen herumexperimentierte, stellte ich fest, dass der "neue" Schwertmeister dann im Kreis 3 beginnt. Ich glaube, dass passt jetzt besser. Mal sehen, ob die Spieler damit einverstanden sind.
Autor: Otrael Datum/Zeit: Montag 19 Mai 2003, 16:44
Na, also ich weiß nicht.
Die Leute mit den mächtigsten Charakteren könnten sauer sein, wenn die Leute mit den schwachen Charakteren auf ihre Kosten mit einem besseren Charakter anfangen dürfen.

Ich war ja schon Spieler und SL.
Als Spieler würde ich sagen: Das ist nur ein kleiner Trost. Aber wenigstens ein Trost. Für den alten Lambardsch den dynamischen Z'phad.

Als SL jedoch: Wir alle haben auf Kreis1 angefangen und die, die ihren Charakter verlieren verdienen deswegen doch keine Extrawurst!
Autor: OtraJonki Datum/Zeit: Montag 19 Mai 2003, 17:02
Bei uns besteht die Gruppe aus einem 6/4, einem 6/2, einem 2/2, einem 2 und zwei 1 Kreis Charakteren. Unsere Kämpfe sind so lasch das wir fast nie Wunden bekommen, was mich als stärksten der Gruppe besonders nervt. Bei uns sterben Charaktere nur aus Blödheit (Windlingrichter angreifen, Axalacail mit Brandpfeil anstecken, sich als Theraner ausgeben) und die starten dann mit Kreis1. Meistens sind sie sowieso bereits mit Kreis1 gestorben. Zweimal haben wir schon Charaktere wiederbelebt, die in Kämpfen gefallen sind. Ich bin noch nie gestorben *prahl* weil wie gesagt der SL ein Weichei ist. Also weiß ich wenig von der Trauer um einen starken Charakter.
Autor: Otrael Datum/Zeit: Montag 19 Mai 2003, 17:32
Werd' ja nich' frech Freundchen!Fluchen
Ich will nur nich', dass ihr andauernd abnippelt!Tod
Du sagst doch immer, dass du traurich wärst, sollte O'trael was zustoßen!!!
Ich und Weichei!!! Is' ja lachhaft
Autor: Lochost Datum/Zeit: Montag 19 Mai 2003, 17:50
Also eine zu unausgewogene Gruppe fänd ich aber auch nicht wirklich prickelnd als SL.
Also bei der Gruppe die O'trael beschreibt finde ich das etwas schwierig da eine vernünftiges Abenteuer zu entwickeln. Naja zumindest die Kämpfe. Die Gegner die für die Kreis 1 und 2 Chars einfach zu heftig sind und bei denen sie quasi in den ersten 3 Runden sterben sind für die anderen 6/2 Chars doch nur Kanonenfutter. Was zum Aufwärmen. Das würde mir als SL nicht sonderlich gefallen.

Daher hab ich mir auch überlegt das wenn einer neu einsteigt oder wenn ein Charakter stirbt, dann bekommt der neue Char die Hälfte der durchschnittlichen LP's der Gruppe. GEnau wie Kid das schrieb. Ansonsten ist der Unterschied m.E. einfach zu groß.

Gruß
König LeViaThan
Autor: OtraJonki Datum/Zeit: Montag 19 Mai 2003, 19:59
Das wäre vielleicht eine Lösung, allerdings eine nicht immer faire! Mal sehen.
Autor: Otrael Datum/Zeit: Montag 19 Mai 2003, 20:05
3 Antworten:

Als SL: schlechte Idee  Frustration

Als starker Charakter: naja...

Als Lusche: Perfekt Aber Hallo!

Ich bin also hin- und hergerissen.
Autor: Tribas Koar Datum/Zeit: Dienstag 15 Juli 2003, 14:25
Hi,
bin ganz neu hier.
Bin seit etwa 5 Jahren Spielleiter und werde jetzt bald endlich auch mal nach langer Zeit und brennender Sehnsucht auch mal auf der anderen Seite sitzen und den Spielleiter mit völlig unverständlichen Persönlichkeitswandlungen meines Charakters nerven...
Zu meiner ersten Spielsitzung bleibt eigentlich folgendes zu sagen: Woher sollte ich denn wissen, dass eine unveränderte Espagra aus ED einen Kreis 1 Charakter bis zur Unkenntlichkeit entstellen würde?
Folgende Frage noch: Was machen mit einem Troll-Luftpriraten, der auf Plünderzug geht um andere Namensgeber abzuschlachten Männer und Kinder tötet und die Frauen seiner Mannschaft zum Zeitvertreib überlässt und einem Elfenschützen, der dies beim besten Willen nicht toleriert und etwa 20 Tagesmärsche von Travar entfernt sich dazu entschließt seinen Weg dorthin alleine zu beschreiten??? Ich hasse Einzelgänger! Was macht ihr da? Er ist absolut nicht dazu zu bewegen zurück auf das Drakkar seines ehemals besten Freundes zurückzukehren.
Autor: Bluerps Datum/Zeit: Dienstag 15 Juli 2003, 18:30
Äh... häh?
Versteh ich nich... der Elf war lange Zeit der beste Freund des Troll-Luftpiraten und stellt dann eines Tages fest "Oh! Der bringt ja einfach so Leute um, das ist mir ja noch nie aufgefallen! Jetzt kann ich nicht mehr sein Freund sein."

... oder was? 


Bluerps
Autor: Tribas Koar Datum/Zeit: Mittwoch 16 Juli 2003, 13:55
Nein, ganz so ist das nicht gelaufen...
Der Troll hat infolge einer Nebenhandlung sein erstes eigenes Luftschiff samt Mannschaft &#8222;erworben&#8220; (besser gesagt, er hat mithilfe einer von ihm angezettelten Meuterei und der darauffolgenden Ermordung des Kapitäns das Kommando an sich gerissen). Seitdem lebt dieser Troll-Luftpirat, dessen Spieler mich nun bald als Spielleiter ablösen wird, seine Natur in vollen Zügen aus, sprich er mordet, brandschatzt, plündert und tut noch schlimmere Sachen. Davor waren Elfenschütze und Troll-Luftpirat aus dem einfachem Grunde beste Freunde, weil der Troll sich bis zu dem Augenblick, wo er das Kommando über das Schiff erlangt hatte, sehr gemäßigt und angepasst verhalten hatte.
Ich meine, ich kann den Elfen verstehen, nicht aber den Schützen, da das Verlassen des Schiffes dem Erreichen seines Zieles nämlich im Weg steht, denn dieses heißt sich so schnell wie möglich nach Travar bewegen. Ich meine, eigentlich soll es mir ja egal sein, ich bin ja sowieso nur noch für ein höchstens zwei Spielsitzungen Spielleiter. Soll sich doch der Spieler des Trolls mit seinen Konsequenzen als Spieler rumplagen. Oder hat hier irgendjemand eine bessere Lösung. Ich hätte den Schützen beim Finale meiner Kampagne schon gerne dabei.


Autor: Bluerps Datum/Zeit: Mittwoch 16 Juli 2003, 18:22

Zitat von: Tribas Koar am Mittwoch 16 Juli 2003, 13:55   
Ich meine, ich kann den Elfen verstehen, nicht aber den Schützen, da das Verlassen des Schiffes dem Erreichen seines Zieles nämlich im Weg steht, denn dieses heißt sich so schnell wie möglich nach Travar bewegen.
Ja, aber selbst ein Schütze tut nicht alles um sein Zeil zu erreichen - sonst würden alle Schützen über Leichen gehen.
Ich kenne den Charakter nicht, aber wenn mein, bis jetzt, gemässigter Kumpel plötzlich spontan anfangen würde mordend und brandschatzend durch die Gegend zu ziehen würde ich, (nachdem ich fremde Einflüsse auf ihn á la Dämonenmal und ähnlichem ausgeschlossen hätte) auch nichts mehr mit dem zu tun haben wollen... (mal vorrausgesetzt, mir macht sowas was aus, kommt auf den Charakter an )


Bluerps
Autor: Ghrik Donnerfels Datum/Zeit: Mittwoch 16 Juli 2003, 18:41

Zitat von: Tribas Koar am Mittwoch 16 Juli 2003, 13:55   

(besser gesagt, er hat mithilfe einer von ihm angezettelten Meuterei und der darauffolgenden Ermordung des Kapitäns das Kommando an sich gerissen).


Damit hat er mindestens Kat'ral und Katera verletzt. Eine Meuterei und "Ermordung" (ich verstehe das jetzt mal als hinterrücks abmurksen an)
sind ja mal sowas von unehrenhaft. 
Der Char hätte in der Anwesenheit der Mannschaft dem Kapitän seine Beweggründe eröffnen müssen und ihm damit eine Herausforderung ins Gesicht brüllen müssen.
Bei diesem ehrhaften Zweikampf (Kapitän gegen 1.Kreis LuPi) hätte sich ja herausgestellt wer "recht" hat.
Mit dieser Meuterei hat jeder einzelne Luftpirat bewiesen, dass er Da'a'ka'uli ist !!
Also würde ich als SL (falls es so abgelaufen ist) die gesamte Mannschaft, vorneweg den Char zum Kava erklären und sie vom Clan gnadenlos jagen lassen. So eine Clan-Schande lässt schliesslich kein ordentlicher Kristallpirat auf sich sitzen (wo wir wieder bei Katorr, Kat'ral & Katera wären)

So spricht ein zugegebenermassen (manchmal) sehr harter SL Diabolisches Grinsen

In diesem Sinne :
De'abor'abora !!! 

Ghrik 
Autor: Tribas Koar Datum/Zeit: Mittwoch 16 Juli 2003, 22:53
Hey Ihr zwei habt eigentlich gar nicht mal so Unrecht, wäre da nicht eine Sache zu berücksichtigen. Ich will mich jetzt wirklich nicht mit den Troll-Kennern unter Euch verkrachen, aber der Kampf war durchaus fair und gerechtfertigt. Zudem habe ich mich falsch ausgedrückt. Mein Troll-Luftpirat war der erste Maat auf dem Schiff und wurde vom 2.Maat zu dieser Meuterei überredet, da er der Meinung war der Kapitän hätte sich unehrenhaft verhalten.
Ich glaube, ihr versteht mein Problem nicht so ganz. Der Rest der Gruppe ist auf dem Schiff geblieben, weil einer von ihnen ein schwerverwundeter Obsi nicht reisefähig wa  r. Zudem hat ja niemand den Elfenschützen dazu gezwungen bei dem Gemetzel mitzumachen.
Letztendlich ist es doch die Lebensart von Luftpiraten fremde Dörfer zu überfallen und von der Beute zu leben, oder nicht?
Noch ´ne Frage: Sollte ich dem Luftpiraten, dessen Spieler ja jetzt bald die Spielleitung übernimmt, beim Finale einen ehrenhaften Tod gewähren oder sollte ich ihn durch eine allergische Reaktion durch einen Wespenstich umkommen lassen?
Weil jetzt da ihr mich eigentlich darauf aufmerksam macht, gab es so einiges, was mein Luftpirat unehrenhaftes getan hat (hat zum Beispiel mehrere Dutzend Beleidigungen seitens eines Windling-Magiers über sein Volk kommentarlos hingenommen).
Schön, dass ich mich mal eure Aufmerksamkeit erregt habe 
Autor: Ghrik Donnerfels Datum/Zeit: Mittwoch 16 Juli 2003, 23:21

Zitat von: Tribas Koar am Mittwoch 16 Juli 2003, 22:53   

Letztendlich ist es doch die Lebensart von Luftpiraten fremde Dörfer zu überfallen und von der Beute zu leben, oder nicht?
Jep, soweit widerspricht dir keiner 


Zitat:

Noch ´ne Frage: Sollte ich dem Luftpiraten, dessen Spieler ja jetzt bald die Spielleitung übernimmt, beim Finale einen ehrenhaften Tod gewähren oder sollte ich ihn durch eine allergische Reaktion durch einen Wespenstich umkommen lassen?

Ähm, warum muss er überhaupt sterben ? Will der Spieler das ?
Ausserdem stirbt jeder so wie er gelebt hat... war er (trotzdem) ein Held ? Dann sollte er auch so sterben.


Zitat:

Weil jetzt da ihr mich eigentlich darauf aufmerksam macht, gab es so einiges, was mein Luftpirat unehrenhaftes getan hat (hat zum Beispiel mehrere Dutzend Beleidigungen seitens eines Windling-Magiers über sein Volk kommentarlos hingenommen).

Naja, das kann man auch als ehrenhaft auslegen, das ist ja das lustige bei den Luftpiraten 
Und wenn er wirklich so viel unehrenhaftes getan hat und das andere LuPis bezeugen können, dann könnte man ihn ja ausstossen Teuflisch . Also Hörner ab und raus 
Einer meiner Spieler ist da nur haarscharf dran vorbeigeschlittert.
(er hat schon ganz verzweifelt die Disziplin des ausgestossenen Kriegers durchgelesen )

Gruss
Ghrik

Autor: Tribas Koar Datum/Zeit: Donnerstag 17 Juli 2003, 11:25
Hey Ghrik,
ein´s muss man dir lassen: Du bist schon hammerhart als Spielleiter. Ich glaube, mein Spieler würde lieber sterben als sein  Dasein als  Er´ka´a´kul zu fristen . Hab mir auch mal durchgelesen, was du in den anderen Foren so geschrieben hast...du liebst es deine Spieler ziemlich zu zermürben, ich meine, wenn sie nicht mal mehr die Caucaviaberge betreten wollen...waren doch deine Spieler, oder?
Egal! Mein Spieler wünscht es ausdrücklich zu sterben und würde sich einen neuen Charakter  basteln, sollte er mal wieder in´s Spiel als Spieler einsteigen.
Aber ich denke, er wird ehrenhaft sterben, da er schon ab und zu als Held aufgetreten ist, keinen noch so aussichtslosen Konflikt gegen das Böse gescheut hat, nie seine Familie entehrt hat, die bei einem Angriff theranischer Sklavenfänger getötet wurde etc...
Du redest so, als ob du schon öfters ´nen Lupi gespielt hast, oder kennst du dich über jedes Volk+Disziplin so gut aus?


Autor: Ghrik Donnerfels Datum/Zeit: Donnerstag 17 Juli 2003, 17:13

Zitat von: Tribas Koar am Donnerstag 17 Juli 2003, 11:25   

ein´s muss man dir lassen: Du bist schon hammerhart als Spielleiter.

Ähm, nennen wir es lieber konsequent.
Wenn ein Spieler einen Kapitän niedersticht muss er mit den Konsequenzen leben.
actio = reactio


Zitat:

Ich glaube, mein Spieler würde lieber sterben als sein  Dasein als  Er´ka´a´kul zu fristen .

Mein Spieler hat damit von selber angefangen. Und ausserdem wofür ist die Disziplin des Ausgestossenen Kriegers denn sonst da ?


Zitat:

Hab mir auch mal durchgelesen, was du in den anderen Foren so geschrieben hast...du liebst es deine Spieler ziemlich zu zermürben, ich meine, wenn sie nicht mal mehr die Caucaviaberge betreten wollen...waren doch deine Spieler, oder?


Die wollen da nicht mehr hin ? Zermürben tu ich meine Spieler nicht, sonst hätte ich glaub schon lange keine mehr.
Bin ein fairer SL (bin doch ganz lieb Weinen )
Provozierende Geschichten regen aber die Diskussionen an und z.B. meine Tipps für albernde Spieler sind auch extrem hart (und sehr selten)
Also erzähle ich eben (fast nur) von diesen Dingen. "Normale" Dinge erlebt jeder SL/ spieler ja selber 


Zitat:

Aber ich denke, er wird ehrenhaft sterben

Eigentlich sollten Spieler ja auch als Helden sterben. (und du musst dich beim zukünftigen Meister einschleimen  )


Zitat:

Du redest so, als ob du schon öfters ´nen Lupi gespielt hast, oder kennst du dich über jedes Volk+Disziplin so gut aus?


Noch nie, einmal Obsi immer Obsi 
Aber als Sl will ich meinen Spielern schönes Ambiente bieten und darum strenge ich mich da eben sehr an. Die Spieler sollen immer mit einem "Wow" zufrieden nach Hause gehen, bis jetzt klappts.
Und die letzten Abenteuer waren bei den Kristallpiraten und da die Spieler
lauter (wahnsinnige) Dinge taten musste ich sie halt auch mit der "harten" Seite der Lupis konfrontieren.

Gruss
Ghrik
Autor: Tribas Koar Datum/Zeit: Freitag 18 Juli 2003, 00:54
Hey Ghrik, bin gerade etwas angetrunken, also erwarte nicht zuviel produktives von mir...
Versuch natürlich auch meine Spieler jedes Mal auf´s Neue zu begeistern, aber ganz ehrlich jedes einzelne Detail über jede Disziplin oder jede Rasse weiss ich auch nicht. Aber ich glaube, meine Spieler haben noch viel weniger Ahnung über die Earthdawn-Welt als ich, und wie sagt man so schön: Unter den Blinden ist der Einäugige der König.
Bereite mich auf jede Spielsitzung ziemlich genau vor, weil ich neben all den
Anderen Sachen aus dem Alltag mir nicht wirklich die Einzelheiten der Troll-Sprache odermir
jede Stufe auf dem Weg zur Zitadelle des Erleuchteten bei den Elfen merken kann. Aber ich
glaube ich kann durch Geschichtenerzählen einiges ausgleichen, weil die bei mir immer so
verzwickt sind, dass sowieso niemand mehr  durchblicken kann 
Hey, da ich das Gefühl habe, dass du ein ziemlich guter Spielleiter bist, könntest du mir
Vielleicht mal ein Abenteuer von dir schicken? Wäre echt cool!
Gruß Flo ALIAS Tribas Koar.

P.s. meine E-Mail-Adresse ist  florian_heinen@yahoo.de

Würde mich über jedes Abenteuer freuen!!!
Autor: Ghrik Donnerfels Datum/Zeit: Freitag 18 Juli 2003, 16:29

Zitat von: Tribas Koar am Freitag 18 Juli 2003, 00:54   

Versuch natürlich auch meine Spieler jedes Mal auf´s Neue zu begeistern, aber ganz ehrlich jedes einzelne Detail über jede Disziplin oder jede Rasse weiss ich auch nicht.


Naja, nach *anzweihändenabzähl* fast 9 Jahren Earthdawn als Spieler weiss man halt das eine oder das andere.
Da war dann der Schritt zum SL recht naheliegend.

Gruss
Ghrik
Autor: Tribas Koar Datum/Zeit: Sonntag 20 Juli 2003, 18:24
Ich habe da ein kleines Problemchen mit einem Spieler...
Und zwar ist dies eigentlich der absolute DSA-Freak und nach jeder ,aber wirklich nach jeder, Spielsitzung diskutieren wir über das Earthdawn-System. Er ist der Meinung es sei zu glücksbetont und meint es würde letztendlich keinen Unterschied machen, ob man jetzt mit 2W6 würfelt oder mit W8+W6. Er meint sogar 2W6 hätten den Vorteil, dass man mit höherer Wahrscheinlichkeit eine 6 würfelt. Ich erwidere dann meistens, dass man zu Disziplintalenten Karma hinzunehmen darf und seine Aussichten auf Erfolg damit verbessern könne.
Das hat er mittlerweile geschluckt jetzt kommt er mir mit Initiative, dieselbe Leier  . Der Kerl hat aber auch, das muss man dazu sagen, ein bemerkenswertes Würfelpech, und ich muss ihm da beipflichten, dass es unfair ist, dass er als Schütze mit 2W6 Initiative oft als letztes drankommt.
Meine Frage jetzt an die Spielleiter in diesem Forum: Hattet ihr irgendwann mal ein
ähnliches Problem (Initiative betreffend) und wenn ja, habt ihr irgendeine sinnvolle Lösung
gefunden  . Der Kerl droht sogar auszusteigen, wenn er nicht ziemlich bald ziemlich oft früher
drankommt als irgendwelche SC´s oder NSC´s mit niedrigerer Initiative.
Autor: Ghrik Donnerfels Datum/Zeit: Sonntag 20 Juli 2003, 18:50

Zitat von: Tribas Koar am Sonntag 20 Juli 2003, 18:24   

Der Kerl droht sogar auszusteigen, wenn er nicht ziemlich bald ziemlich oft früher
drankommt als irgendwelche SC´s oder NSC´s mit niedrigerer Initiative.


Es gibt halt Leute die immer, egal mit was für Würfeln hoch würfeln und manche mit weniger Glück die eben immer niedrig würfeln.
Hat er seine Würfel beleidigt ? Behandelt er sie nicht gut genug ? 

Mal im ernst: der Frust ist bei niederkreisigen Chars öfters mal da, aber deshalb nicht mehr spielen wollen ist doch etwas arg oder ?
Und wenn er wirklich so eine ewige Pechsträhne hat, dann lass ihn zuerst
seine Ini würfeln und "würfel" danach die Ini der Gegner aus, die dann natürlich niedriger ist als seine  . (Natürlich nicht so oft).
Ich lasse meine Spieler schon immer ihre Inis zuerst auswürfeln, dann kann man sich als SL besser drauf einstellen.

Und als Schütze bekommt man halt keine Talente die die Ini erhöhen, also wird er ziemlich oft nach den Gegnern drankommen (wenn es z.B. Kriegeradepten sind), aber die ist ja schliesslich auch nicht alles...

Gruss
Ghrik
Autor: Lochost Datum/Zeit: Sonntag 20 Juli 2003, 22:15
Grade als Schütze sollte ihn die höhere Ini eines Gegners der Nahkämpfer ist nicht ganz so viel bedeuten. Schließlich kämpft er ja nicht an vorderster Front sondern meistens aus einem etwas abseits liegenden Punkt. Ich würde ihm versuchen klar zu machen das ihm die "Reaktionsgeschwindigkeit" der anderen halbwegs egal sein können. Schließlich schiet er aus einer Entfehrnung die andere in ihrer Inirunde kaum bis garnicht überbrücken können.
Ansonsten kann ich Ghrik nur zustimmen.
Ich würfle die Ini immer verdeckt und lasse die anderen mir ihre Ini ansagen. Dann kann ich immer noch "schummeln".
Das ist das Recht eines Spielleiters und auch seine oberste Pflicht.
Schließlich soll es den Spielern und dem SL Spass machen und nicht die Spieler frustrieren. Oder doch?

Gruß
König LeVi
Autor: Tribas Koar Datum/Zeit: Sonntag 20 Juli 2003, 23:24
Ja, ich denke ich werde mal versuchen, ihm irgendwie klarzumachen, dass die Initiative bei seiner Art von Charakter nicht ganz so wichtig ist. Aber er besteht irgendwie darauf und meint aufgrund seines hohen Ges.-Wertes (21) hätte er ein Anrecht darauf öfters als erstes dranzukommen. Ihm geht es, glaube ich, gar nicht so sehr darum, ob er als erstes drankommt, sondern will einfach am System rummeckern Frustration. Schaumer mal!!!
Thank you very much

Gruß Tribas!
Autor: Tribas Koar Datum/Zeit: Samstag 26 Juli 2003, 03:25
Hab jetzt die ideale Lösung für mein Problem gefunden: Einfach die Ini-Stufe immer zum Würfelergebnis hinzuzählen, dann wird´s auf jeden Fall fair!
Autor: Ghrik Donnerfels Datum/Zeit: Samstag 26 Juli 2003, 10:31
damit wird das Ungleichgewicht in den höheren Kreisen noch verstärkt. z.B. hat ein Krieger halt irgendwann Stufe 20 + 20 Punkte Ini.
Damit dürfte der Abstand noch grösser werden. Der Schutze ist dann immernoch bei +-Stufe 9 + 9 Punkte

Gruss
Ghrik
Autor: Tribas Koar Datum/Zeit: Samstag 26 Juli 2003, 15:57
Tja, ich denke, damit muss mein Schütze sich dann wohl wirklich abfinden. Krieger haben eben Ini-erhöhendes Talent um als erstes dranzukommen. Das ist dann auch wieder ziemlich realistisch.
Autor: Tribas Koar Datum/Zeit: Freitag 29 August 2003, 01:00
Kennt ihr das? Ihr habt ein Abenteuer detailliert ausgearbeitet und freut euch, euren Spielern endlich mal demonstrieren zu können, was für ein toller SL ihr seid und dann sitzen alle ganz erwartungsvoll vor euch und in dem Moment merkt ihr, dass ihr all eure Energie in das Vorbereiten gesteckt habt und die Luft raus ist? Die Spielsitzung wird natürlich ziemlich beschissen, wenn man sie nicht vorzeitig abbricht (so wie ich heute)...ich fühle mich sooo schlecht, ich glaube ich habe eine Talentkrise, ich kann mich kaum konzentrieren und die ganze Zeit spuken die enttäuschten Gesichter meiner Spieler in meinem Kopf herum, die sich auf einen Rollenspielabend gefreut haben.
Bitte spendet mir Trost, indem ihr mir sagt, dass ich nicht der einzige bin, dem sowas passiert!Weinen
Autor: Ghrik Donnerfels Datum/Zeit: Freitag 29 August 2003, 21:51
Hast du das heute vorbereitet UND heute gespielt ?

*Ghrik überreicht ein tröstendes Zuckerle*
Autor: Tribas Koar Datum/Zeit: Montag 01 September 2003, 22:11
Ich danke dir 
Autor: Baddok Datum/Zeit: Mittwoch 17 September 2003, 09:59
*Baddok schwenkt ein Sympatiefähnchen*
Also ganz ehrlich gesagt war unsere Runde gestern auch nicht berühmt. Relativ schnell drifteten die Gespräche ab. Außer Bluerps machte aber niemand anstallten wieder zum eigentlichen Thema des Abends zurück zu kehren und ich war gestern auch nicht so wirklich fit.Daher verwandelte sich der Abend eben in ein geselliges Beisammensein. Es schien aber keiner sonderlich davon entäuscht, außer vielleicht mir, weil ich irgendwann feststellte, dass, sollte ich jetzt versuchen wieder einzusteigen, der Abend auf jeden Fall zu lange wird.

*Tribas auf die Schulter klopf* Das gehört dazu. Hirsekeks
Autor: Bluerps Datum/Zeit: Mittwoch 17 September 2003, 10:13

Zitat von: Baddok am Mittwoch 17 September 2003, 09:59   
Außer Bluerps machte aber niemand anstallten wieder zum eigentlichen Thema des Abends zurück zu kehren
Hab ich das? 
Ich hab blos so lange nix gesagt, weil ich Gespräche über Autos stinklangweilig find...   


Bluerps
Autor: Baddok Datum/Zeit: Mittwoch 17 September 2003, 13:16
Du hast dich aber auch nicht am Gespräch beteiligt, also hab ich das so ausgelegt das du noch am ehesten weiterspielen wolltest. 
Autor: Tribas Koar Datum/Zeit: Mittwoch 17 September 2003, 13:23
Das ist wirklich nett, danke 
Hab mal ne Frage: Wie oft spielt ihr eigentlich? Mehrmals die Woche (ist wohl mangels Zeit eher unrealistisch), einmal die Woche, oder alle zwei Wochen oder gar noch seltener. Habt ihr auch die Erfahrung gemacht, dass je öfter man spielt, die Gefahr umso größer wird, dass schlechte Spielsitzungen dabei sind?
Autor: schmerz Datum/Zeit: Mittwoch 17 September 2003, 14:10
Wenn man selten spielt und die leute auch sonst nicht sieht ist es immer schlecht mit dem Spielen...
Manche wissen nimmer was wir überhaupt machen, ich als SL weiss auch nicht immer alles und muss dann nachschlagen.
Wenn man sich 2 monate nimmer gesehen hat, redet man auch sehr gern über andere Sachen wie Schule/uni/Beruf usw...

In unser anderen gruppe in der Verji leitet, sehen wir uns auch öfters unter der Woche oder am WE, und wenn wir dann fast jeden So spielen ist das eine ganz andere Situation...
Autor: Baddok Datum/Zeit: Mittwoch 17 September 2003, 15:59
Wir spielen ein bis zwei mal die Woche. Wenn ich auf der Arbeit viel Streß hab, dann leidet der Plot schon mal drunter, aber bisher haben meine Spieler es ertragen 
Es hat ganz deutliche Vorteile, wenn man sich auch so mal unter der Woche sieht. Viel von dem ganzen Outtimegequatsche ist dann nämlich schon weg. In unserer alten WoD-Gruppe hatten wir meistens auch erst mal eine halbe Stunde um uns zu unterhalten bevor wir mit dem Spielen angefangen habem.
Autor: Ghrik Donnerfels Datum/Zeit: Mittwoch 17 September 2003, 16:48
Die Gruppe, welche ich leite trifft sich einmal die Woche (Mittwochs, wen es interessiert). Wir sind halt Studenten und haben Zeit 

Dann ist es nicht so schlimm, wenn man nicht so lange am Stück spielt.

Dann bin ich noch in einer Spielrunde mit meinem Ghrik. Die trifft sich leider nur sehr unregelmässig. Dises jahr haben wir den traurigen Rekord von bisher 3 Sitzungen 
Aber *jubel* wir spielen in 15 Minuten... und heute ist (hoffentlich) das Finale von "Klingen" dran. Wir haben da ja dann "nur" 2 jahre dran gespielt 

Gruss
Ghrik
Autor: Tribas Koar Datum/Zeit: Mittwoch 17 September 2003, 18:54
Also zweimal die Woche wäre mir schon zu oft, und vor allem für mich als SL irgendwie zu stressig. Klar, es gibt Zeiten da spielt man schon mal öfter (Urlaub, Ferien etc.), aber so gesehen würde ich sagen reicht meiner Gruppe alle zwei Wochen eine Spielsitung von Nachmittags bis spät in die Nacht (lustig wird´s dann, wenn der SL ab 22 Uhr schon ein paar Bier getrunken hat  ).
Habe auch die Erfahrung gemacht, dass bei zu häufigem Spielen das Interesse kontinuierlich nachlässt und man schnell geneigt ist eine "kürzere" Pause zu machen.
Habe ich jetzt schon einmal erlebt in meiner ED-Zeit und da ist eine zweijährige Unterbrechung geworden, in der ich -o Vater vergib mir, denn ich habe gesündigt- mir ernsthaft überlegt habe meine ED-Samlung zu verkaufen. So etwas schreckliches will ich NIE wieder durchmachen 
Autor: Nephailem Datum/Zeit: Mittwoch 17 September 2003, 21:17
Du glaubst doch nciht wirklich, daß sowas vergeben würde, hättest du es durchgezogen oder.....

Aber bei uns wird eigentlich 1x pro Woche gespielt... Das tuts...
Naja... eigentlich wirds demnächst 2x pro Woche, allerdings sind das bei uns auch 2 Gruppen, die Chronolog spielen, aber voneinander kaum was mitbekommen (also intime)....
Autor: Grinder Datum/Zeit: Mittwoch 17 September 2003, 23:29
Wir spielen einmal die Woche, jeden Dienstag. Läuft schon seit knapp zweieinhalb Jahren, trotz einiger Spielerwechsel. Und von sieben Leuten ist nur einer Student. Der Rest von uns arbeitet, teilweise sogar im Schichtdienst, aber bisher konnten wir uns immer den Dienstag abend frei halten. 
Autor: Tribas Koar Datum/Zeit: Donnerstag 25 September 2003, 00:51
Hey Leute, habe mich heute auf einen gemütlichen ED-Abend gefreut, bis meine neue Spielerin auf die Idee kam eine Blutelfin zu basteln, ich kam ganz schön in´s Schwitzen, das kann ich euch sagen. Noch nie Erfahrungen mit Blutelfen als SC´s. Hab sie letzendlich als Infilftrator eingebaut, habe aber keine Ahnung, wie ich sie für länger in der Gruppe halten soll, irgendwelche Tipps?
Autor: Javen Datum/Zeit: Donnerstag 25 September 2003, 13:37
hm, bei blutelfen ist das immer schwierig. hat sie sich schon gedanken gemacht, warum sie den blutwald verlassen musste?
ist sie vielleicht verbannt worden oder gar heimlich im auftrag der singvögel unterwegs?

cu
javen
Autor: Tribas Koar Datum/Zeit: Donnerstag 25 September 2003, 14:23
Wie gesagt, sie ist in geheimer Mission unterwegs, also vermutlich Singvögel. Aber sie selbst hat das Bloodwood-Buch noch nicht gelesen, hoffe das wird sie noch tun, bis nächste Woche  (so wie ich auch noch einiges nachlesen muss)  . Ach ja, zu allem Übel ist sie auch noch GB, man gönnt sich ja sonst nix!
Habe echt noch keine Erfahrungen mit sowas. Sie muss doch auch mind. einmal im Jahr zurück in den Blutwald und solche Späße, und ewig kann sie ihren Anblick auch nicht unter ihrer Kapuzenmaske verbergen.
Schon mal die Bruderschaft eines Obis-SC´s unter die Erde gebracht (von Theranern ermordet), meine Obsi hat die theranischen Soldaten in der Luft zerrissen, jetzt will er das ganze theranische Imperium vernichten  .
Ist nicht gerade der oberste Statthalter ein Obsidianer?
Autor: darkmentor Datum/Zeit: Donnerstag 25 September 2003, 17:27
Hey Tribas, als Anführer des Widerstandes kennst du den Namen des Obsis nicht? Erster Statthalter des Theranischen Imperiums ist seit 12 Jahren bereits KANIDRIS, Obsidianer aus dem Hause Zanjan.

`ne GB-Blutelfe, da hast du als SL ja den Jackpot gewonnen. Ist doch schön, wenn man als SL mal ein bißchen gefordert wird. Solange ihr keinen Läuterer in der Gruppe habt, sollten die doch wohl mit `ner Blutelfe zurechtkommen. Ich hoffe sie hat viel Charisma (schließlich kriegen die einen +3 Bonus), trägt knappe Outfits und ist sexistisch. Das sorgt doch mal für Stimmung in der Runde.
Autor: Tribas Koar Datum/Zeit: Donnerstag 25 September 2003, 21:40
Wie schön, dass wir einen Läuterer in der Gruppe haben...der hat sie allerdings noch nicht kennengelernt, wird aber früher oder später unvermeilich sein.
Ich wusste ja immerhin, dass der oberste Statthalter ein Obsi ist, nur seinen Namen nicht, wollte gerade nicht nachschauen.
Das will mir aber auch nicht so ganz in den Kopf, denn in allen Quellenbüchern heisst es, dass Obsis mehr oder weniger die unpoltischste NG-Rasse überhaupt sind.
Tod dem theranischem Imperium, es lebe der Handelsvertrag, und the passions save the dwarven king! Außerdem möchte ich letztendlich für einen Petition stimmen, die das Unwort der ED-Welt verbietet: Magieniveau  .
Gruß Tribas!
Autor: Tribas Koar Datum/Zeit: Freitag 26 September 2003, 01:05

Zitat von: darkmentor am Donnerstag 25 September 2003, 17:27   

Ich hoffe sie hat viel Charisma (schließlich kriegen die einen +3 Bonus), trägt knappe Outfits und ist sexistisch. Das sorgt doch mal für Stimmung in der Runde.

Wäre schöne, sie scheint aber ziemlich prüde, und welcher SC ist schon ersntahft an einer von Dornen übersäten Frau interessiert, wenn er´s irgendwie verhindern kann, was dank des SL´s nicht immer möglich sein muss 
Autor: Peitschenschwinge Datum/Zeit: Freitag 30 April 2004, 15:27
Was auch eine Möglichkeit wäre, eine Option die ich häufig bei meiner Gruppe anwende, ist es einfach eine gewisse Anzahl an Legendenpunkten einfach in die Gruppe zu geben, die dann selber die Verteilung vornimmt. Dann liegt alls Verantwortung in den Händen der Spieler und sie müssen es selber rechtfertigen, wenn sie dem einem mehr und dem anderen weniger gegeben haben.
Autor: seliador Datum/Zeit: Dienstag 19 Oktober 2004, 19:31
Könnt ihr mir mal einen schnellen Tipp geben, wie teuer wohl ein schönes Landhaus in der Nähe von Throal ist?
Autor: arma Datum/Zeit: Dienstag 19 Oktober 2004, 19:36
Was ist schön, was ist ein Landhaus?
Mehr als eine Blockhütte, mit 2 Stockwerken und Keller, Grundmauern aus Stein, mit Holzvertäfelungen und dem Schnickschnack?

20k, bei mich. Je näher dran, desto teurer evtl..
Autor: seliador Datum/Zeit: Dienstag 19 Oktober 2004, 19:46
Also ein Spieler aus meiner Runde wünscht sich halt einfach ein altes, stilvolles Landhaus für seinen elfischen Magier. Der ist recht vornehm und edel wird sich sicher nicht mit dem billigsten Landhaus abgeben. Allerdings ist er zurzeit knapp bei Kasse (~3000 Silber).
20.000 Silber aufwärts klingt gut, ob es dann 20.000, 25.000 oder auch 75.000 kosten würde ist im Moment wohl egal, da es so oder so außerhalb der Reichweite liegt. Dann werde ich mir wohl etwas anderes einfallen lassen.
Und damit wären wir auch gleich bei den Abenteuerideen - ein reicher Zwerg schließt eine Wette ab. Er hat ein Landhaus, in dem es spukt. Wer eine Nacht dort übersteht, dem soll das Landhaus gehören. Jetzt muss ich mir nur noch einen tollen Spuk überlegen *g*. Vielleicht wird der Clou dabei sein, dass der Zwerg, der darum wettet, selber der Spuk ist. Deswegen kann er auch so freimütig sein Landhaus abgeben, da er so meinetwegen von einem dämonischen Fluch erlöst wird oder so.
Autor: Baddok Datum/Zeit: Freitag 22 Oktober 2004, 13:58
Die Idee klingt ganz lustig. Mach den Zwerg doch zu einem Dämonendiener. Jeder der es versucht wird von dem Dämon im Haus die ganze Nacht gequält und gepeinigt um ihn schließlich zu korrumpieren oder zu töten *eg*

Obwohl ich glaube das Landhäuser kaum in mein Konzept von ED passen. Ein befestigter Landsitz vielleicht eher. Das Leben ist gefährlich da draußen
Autor: seliador Datum/Zeit: Samstag 23 Oktober 2004, 15:34
Mir gefallen klassische Landhäuser bei Earthdawn auch nicht sonderlich, aber wenn sie ihm gefallen, warum sollte ich das verhindern?
Autor: arma Datum/Zeit: Sonntag 24 Oktober 2004, 14:07
Aus Bosheit? Diabolisches Grinsen
Autor: seliador Datum/Zeit: Sonntag 07 November 2004, 17:31
Kann mir zufällig jemand sagen, wo genau eigentlich Mahatsch liegt? Es gibt eine WuWe, wo Mahatsch mal vorgestellt wurde. Steht da noch mehr drin als auf der HP, gibt es da vielleicht sogar eine Karte oder ähnliches?
In der Beschreibung auf der HP wird mehrfach eine Stadt namens "Serrim" erwähnt, aber diese Stadt finde ich auf keiner der offiziellen Karten (habe die Schlangenfluss-Karten, die LRG-Karte, die FASA-Karte und die aus der Barsaive-Box abgesucht). Gibt es Serrim überhaupt offiziell??
Mahatsch behauptet zwar, die Perle des nördlichen Schlangenflusses zu sein, aber den Beschreibungen entnehme ich, dass sich Mahatsch grob südlich von Märkteburg befindet - das wäre dann aber der Süd- oder Mittellauf des Schlangenflusses! Da es 7 Tagesmärsche von Märkteburg nach Mahatsch sein sollen, würde ich Mahatsch ein wenig nordöstlich vom Bannsee den Schlangenfluss herauf ansiedeln, genügend, damit der Abstand zur schwimmenden Stadt groß genug ist, aber klein genug, damit die 7 Tagesmärsche halbwegs eingehalten werden.
Autor: Javen Datum/Zeit: Sonntag 07 November 2004, 18:20
ich weiß nicht, ob das überhaupt mal genau erwähnt wurde, wo mahatsch liegt.
aber da wo du mahatsch angesiedelt hast, liegt es auch bei mir.
knapp unter den ausläufern der throalberge und über darramis...allerdings weiß ich jetzt nicht mehr, was dass für ein ort war 

cu
javen
Autor: arma Datum/Zeit: Sonntag 07 November 2004, 20:55

Zitat von: Laurin+1 am Sonntag 07 November 2004, 17:31   

Mahatsch behauptet zwar, die Perle des nördlichen Schlangenflusses zu sein

Nope.

Schlingenfluss.

Warte mal...

http://www.fanpro.com/spiele/earthdaw/mahweb.htm
Autor: seliador Datum/Zeit: Sonntag 07 November 2004, 21:15
Wow, danke. Schlingenfluss erklärt natürlich einiges.

Ich wusste gar nicht, dass auf der alten FanPro-Seite mehr stand als auf der aktuellen earthdawn.de, das wären dann ja auch Materialien, die man mal auf die neue Seite übernehmen könnte. (Hint@Support-Team.)
Autor: arma Datum/Zeit: Sonntag 07 November 2004, 21:19
Mehr?

Weiss nicht, ob das mehr ist.

Das ist auf jeden Fall so ziemlich der Inhalt gewesen, der früher auch auf ed.de war, bevor wyvern sie zum letzten mal neugemacht hat, iirc.

ob die sachen da alles so der bringer sind möchte ich aber bezweifeln.
Autor: seliador Datum/Zeit: Sonntag 07 November 2004, 21:25
Naja, zumindest über Mahatsch haben sie mehr. Den zweiten Brief und die Karten gibt es auf dem jetzigen earthdawn.de nicht, oder ich bin zu doof, es zu finden. Da gibt es nur den ersten Brief und einen Folge-Brief. Ich finde die Beschreibung von Mahatsch eigentlich ganz nett, auch wenn es mit Magierschule, Orakel, bessere Waren als in Märkteburg usw. fast schon ein bisschen den Touch einer PG-Stadt hat (aber das kennt man ja auch vom deutschen Shadowrun, die deutschen Waffen und Autos in den Ausrüstungskatalogen waren ja komischerweise auch immer besser als die Sachen, die sich die Amis ausgedacht haben). Aber was soll's, ich will demnächst Mahatsch am Abgrund leiten und da wäre es nicht schlecht, ein paar Infos über Mahatsch zu haben.
Autor: arma Datum/Zeit: Sonntag 07 November 2004, 22:02
Nein, die KArten sind nicht mehr da.

Dass Nachträglich gemachtes fast schon automatisch besser sein muss kennen wir ja aber auch. Man muss ja vorheriges toppen.
Autor: Starfish Datum/Zeit: Samstag 12 Februar 2005, 14:35
Hmm, ja. Das mit dem Guten Rollenspiel bewerten ist eine schwere Sache hab ich festgestellt.
Also ich weiß nicht, aber ich bin immernoch der Meinung es gibt 2 Arten von Spielern, die einen die sich selber Spielen und die anderen die das Spielen was sie gerne wären.
Von daher find ich es schwierig jemanden danach zu bewerten wie derjenige halt ist.
Ich bin dazu übergegangen die Gruppe in sich, komplett, in ihrer Interaktion für gutes Rollenspiel zu belohnen. Das heißt entweder bekommen alle LP oder keiner. Das führt dann dazu, dass sich die Spieler bemühen auch miteinander zu spielen, anstatt nur mit dem Spielleiter.

Anderes Thema noch. Wie haltet ihr es mit Namen für eine Adeptengruppe und Anführer?
Ich hab festgestellt, dass es Spielern gar nicht gefällt irgendjemanden aus der Gruppe als ihren Anführer zu sehen.
Autor: Technomage Datum/Zeit: Samstag 12 Februar 2005, 17:40
kommt immer auf die situation an, in meiner aktuellsten gruppe, ists momentan so, das alle auf den Krieger hören wennes um Kampf geht, beim Rätselknacken hinterfragt keiner den Läuterer, obwohl der PO keinen plan davon hat *g* und sobald es um die eigenheiten von städten geht steht sofort der Dieb im Vordergrund. so wechselt sich jeder ab mit anführer sein, allerdings hatte das keiner so eingeteilt das hat sich einfach so im spiel ergeben.
Autor: wuffl Datum/Zeit: Sonntag 29 Mai 2005, 23:03
hi ich bin neu hier 
naja und es heißt ja smallatlk also ähm.....
wie gehts so?
Autor: Gorlak Datum/Zeit: Montag 30 Mai 2005, 00:23
Muss ja so, ne?
Autor: arma Datum/Zeit: Montag 30 Mai 2005, 14:35
Soll ich jetzt mit dem Wetter anfangen?


(Das hat sich deutlich verbessert, die Temperatur hat sich halbiert)
Autor: Bluerps Datum/Zeit: Montag 30 Mai 2005, 15:20
Ja! Reden wir übers Wetter!

Das Wetter hier in unserem Informatikbau ist super. Nicht zu warm, nicht zu kalt und vor dem Fenster regnet es. Perfekt!


Bluerps
Autor: wuffl Datum/Zeit: Montag 30 Mai 2005, 16:23
bei uns gewittert es 
Autor: arma Datum/Zeit: Montag 30 Mai 2005, 17:54
Mist das erinnert mich jetzt daran, dass ich den Sonnenschirm reinholen wollte. Darf ich gleich wieder loslaufen.
Autor: Gorlak Datum/Zeit: Freitag 03 Juni 2005, 15:27
Setz doch Sprint ein!
Autor: arma Datum/Zeit: Freitag 03 Juni 2005, 15:44
Troubadour...
Autor: Bluerps Datum/Zeit: Freitag 03 Juni 2005, 15:46
Aber dann kriegt er Strain. Wer weiss wie lange er das aushält.


Bluerps
Autor: Javen Datum/Zeit: Freitag 03 Juni 2005, 16:12
dann überredet er einfach jemanden, der das für ihn macht.
mensch, sei mal ein wenig kreativ 
Autor: wuffl Datum/Zeit: Donnerstag 11 August 2005, 15:32
hm....ich wollt kein neues thema deswegen aufmachen also tu ichs hier rein
wie lange dauert es bis eine leiche verfähst verfehst...vervehst...ne ach geal ja halt verschimmelt keine ahnung
naja weiß das zufällig wer
wuff
Autor: Ole Rumsmurmel Datum/Zeit: Donnerstag 11 August 2005, 16:02
wie jetzt? bis nix mehr davon da ist? oder wie?

auf jeden fall kommt das stark auf die umgebung drauf an.
Autor: Gwynnedd Datum/Zeit: Sonntag 14 August 2005, 20:56
ja, Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Anzahl der Maden....

wieso interessiert dich das

findest du bestimmt bei Google so unter Forensik
Autor: fallencrow Datum/Zeit: Donnerstag 18 August 2005, 01:32
hi wollte euch mal was schönes von meiner ed runde erzählen die grade zuende gegangen ist:

wir haben früher als ich noch in der schule und ausbildung war regelmässig mit einigen längeren pausen gespielt. naja und jetzt seit fast einem jahr gar nicht mehr. ein teil der alten ed runde spielt immer noch rollenspiele aber andere systeme (namentlich dsa) und es sind auch einige spieler noch hinzugekommen. Naja nur ich hab halt leider nicht mehr die zeit mein lieblingshobby auszuführen. Auf jeden fall haben wir heute mal wieder gespielt weil durch einen glücklichen zufall fast alle leute der alten ed runde urlaub oder semesterferien hatten. ein neues gesicht war dabei.

Es war kein grossartiges abenteuer sondern eigentlich nur ein kleiner reise-encounter, der auch allen ziemlichen spass gemacht hat.

Am schönsten war aber die unterhaltung nach der runde in der unser "ed newbie" gesagt hat dass er das system vom flair, der welt und den regeln besser findet als dsa    versteht mich nicht falsch - ich hab nix gegen dsa, hab das auch lange, lange zeit gespielt. Nur sowas aus dem Mund von eingefleischten DSA'lern zu hören hat mich schon irgendwie berührt...

*schnüff* wollte das mal mit euch hier im small talk teilen...
Autor: wuffl Datum/Zeit: Donnerstag 25 August 2005, 14:05
also warum ich das wissen will? naja kA falls wer mal in ED stirbt ^^
keine panik ich habe nicht vor jemanden zu killen
@fallencrow hoch lebe Earthdawn hoch lebe Earthdawn! höheer als dsaa ^^
Autor: Bluerps Datum/Zeit: Donnerstag 25 August 2005, 23:42

Zitat von: wuffl am Donnerstag 25 August 2005, 14:05   
also warum ich das wissen will? naja kA falls wer mal in ED stirbt ^^
Sowas würd ich über den Daumen peilen wenns tatsächlich mal von interesse ist. Im Dschungel dauerts ein paar Tage, woanders wohl eher Wochen bis Monate (denke ich). Innerhalb solcher grober Zeiträume würd ich das so entscheiden wies grade passt.


Bluerps
Autor: wuffl Datum/Zeit: Samstag 27 August 2005, 19:02
^^ danke für diejenigen die sich die mühe gemacht haben zu antworten! aber ich ahb schon bei wikipedia nachgschaut o.O ziemlich ecklig
Autor: tachonis Datum/Zeit: Mittwoch 23 November 2005, 17:29
Ich wollte mal fragen, wie ihr das im Spiel mit solchen Nebensächlichkeiten haltet wie
- Geht ein Char auch mal aufs Klo 
- Wie schläft jemand, der sich eine lebendige Kristallrüstung hat einbauen lassen
Autor: arma Datum/Zeit: Mittwoch 23 November 2005, 19:34
Türlich gehen Chars auch mal aufs Klo. Aber nicht in jedem System. In denen, die an TV-Serien oder Filme angelehnt sind gibt es sowas nicht. Besonders nicht bei zB sowas wie Star Trek RPG.

Abgesehen davon, bei ED gibt es kein Klo...


Hm, jemand mit lebendiger Kristallrüstung sollte so schlafen wie jemand mit einer sehr, sehr dicken Haut.
Autor: Javen Datum/Zeit: Donnerstag 24 November 2005, 09:01
was mit rüstung schlafen angeht, so haben wir auch mal darüber diskutiert, ob man die auszieht oder nicht.
letztendlich sehe ich das nicht so eng. wenn man auf reisen ist, hat man die an und pennt man in der taverne, wird die ausgezogen.

Autor: arma Datum/Zeit: Donnerstag 24 November 2005, 10:30
Bei ner lebendigen Kristallrüstung hat man die Wahl freilich nicht.
Autor: Javen Datum/Zeit: Donnerstag 24 November 2005, 11:32
natürlich, brauchst nur en waffenschmied und 8 std. zeit 
Autor: Bluerps Datum/Zeit: Donnerstag 24 November 2005, 11:43

Zitat von: Javen am Donnerstag 24 November 2005, 11:32   
natürlich, brauchst nur en waffenschmied und 8 std. zeit 
Eben, passt doch - 7:00 aufstehen, Rüstung anlegen bis 15:00, dann eine Stunde reisen, um 16:00 Rüstung ablegen und um 0:00 schlafen gehen.


Bluerps
Autor: tachonis Datum/Zeit: Donnerstag 24 November 2005, 16:07
Man muss ja nicht unbedingt in Rüstung reisen, wird nur problematisch, einem Gegner zu erklären, dass man erst in 8h kämpfen kann, weil man erst noch die Rüssi anlegen will 
Autor: Rilyntar Datum/Zeit: Donnerstag 24 November 2005, 20:51

Zitat von: tachonis am Donnerstag 24 November 2005, 16:07   

Man muss ja nicht unbedingt in Rüstung reisen, wird nur problematisch, einem Gegner zu erklären, dass man erst in 8h kämpfen kann, weil man erst noch die Rüssi anlegen will 
Also früher hat man sich doch meistens zu bestimmten Zeiten an bestimmten Orten getroffen um die großen Schlachten auszutragen. Man kam ja gar nicht so schnell von A nach B. Was soll da also problematisch sein. Wozu gab es sonst die ausgearbeiteten Schlachtenregeln. Das waren noch ehrenhafte Kämpfe, hehe.
Autor: Lochost Datum/Zeit: Dienstag 29 November 2005, 13:40
Sach das mal den Räubern die im Hinterhalt liegen
"Moment! zu dem Überfall treffen wir uns morgen bei Sonnenaufgang auf diesem Hügel dort drüben.
Es gelten dabei folgende Regeln....."
Die Räuber oder Kreaturen möchte ich sehen die da nicht erst blöd gucken und dann doch angreifen

Gruß
König LeVi
Autor: Gwynnedd Datum/Zeit: Donnerstag 01 Dezember 2005, 14:08

Zitat von: LeViaThan am Dienstag 29 November 2005, 13:40   

Sach das mal den Räubern die im Hinterhalt liegen
"Moment! zu dem Überfall treffen wir uns morgen bei Sonnenaufgang auf diesem Hügel dort drüben.
Es gelten dabei folgende Regeln....."
Die Räuber oder Kreaturen möchte ich sehen die da nicht erst blöd gucken und dann doch angreifen

ich glaube ich werde so was mal als Dämon einbauen 
Autor: tachonis Datum/Zeit: Freitag 02 Dezember 2005, 11:12

Zitat:
ich glaube ich werde so was mal als Dämon einbauen 
die Gesichter der Spieler möchte ich sehen, wenn der Dämon sagt:
"moment mal, da muss ich erst mal in meinem Terminkalender nachschauen....also nächste Woche wäre noch ein Termin frei" 
Autor: Rilyntar Datum/Zeit: Freitag 02 Dezember 2005, 17:03
Ihr wisst doch, nichts ist unmöglich und es gibt immer ein erstes Mal. Army
Autor: Lochost Datum/Zeit: Montag 05 Dezember 2005, 17:38
Wohl wahr. Und wenn er angegriffen wird ergreift er wild fluchend die Flucht weil irgend solche Adeptendeppen seinen Terminplan durcheinander gebracht haben.

Oder aber er schickt seine Konstruktsekretärin vor, um einen Termin abzusprechen. Hmmm.. Das wäre wirklich mal was...

Ein Dämon der so in die Gesellschaft eingebunden ist, das man ihn unmöglich so angreifen kann. Man kann ihn nur alleine sprechen wenn man einen persönlichen Termin mit ihm vereinbart. Natürlich bekommt den nicht jeder, sondern nur solche Leute die ihm einige Gefallen getan haben. Diabolisches Grinsen

Die Idee gefällt mir irgendwie.
Vielleicht als Botschafter getarnt...
Oder als einflussreicher Politiker in Throal kurz vor dem Krieg mit Thera oder danach. Hat den wirklichen Namensgeber getötet und seine Stelle eingenommen...

Jaaa.. Gefällt mir irgendwie. Die Chars wissen genau das es ein Dämon ist, haben aber keinerlei wirkliche Beweise. Sie würden erst den Beweis bekommen wenn sie ihn getötet haben, weil er sich dann in seine wahre Gestalt verwandelt. Keiner glaubt ihnen, da dieser Dämon noch kein offensichtliches Leid über die Namensgeber gebracht hat und sehr beliebt ist....

Hach das bringt mich wieder mal ins Schwärmen *gg*

Gruß
König
Autor: tachonis Datum/Zeit: Dienstag 06 Dezember 2005, 11:53
mmhhh...
eine wirklich gute Idee, (und irgendwie auch sehr diabolisch)

Die Helden können nicht offen gegen den Dämon vorgehen, weil dessen Ansehen zu groß ist.
Der Dämon könnte sich diese Beliebtheit auch mit einer Kraft erzwingen.
Viele neue Ideen...
Autor: Rilyntar Datum/Zeit: Dienstag 06 Dezember 2005, 17:16
Junge Junge da hab ich ja was losgetreten. Aber es ist definitiv mal was anderes. Das erlebt man nicht alle Tage.

Zitat von: tachonis am Dienstag 06 Dezember 2005, 11:53   
eine wirklich gute Idee, (und irgendwie auch sehr diabolisch)
Auch als SL darf man mal so richtig Spaß haben.

Überhaupt stell ich mir das Abenteuer als "wirklich großes Kino" vor. Kann durchaus ne Kampagne werden. Als Lebensaufgabe wär das wohl etwas zu hart.
Autor: Lochost Datum/Zeit: Dienstag 06 Dezember 2005, 17:29
Spontane Ideen sind meistens die besten Ideen *fg*
Und ganz besonders die Ideen die aus spontanen Ideen frei weitergesponnen werden Diabolisches Grinsen

Da macht einem die Planung eines Abenteuers doch gleich doppelt soviel Spaß

Gruß
König
Autor: tachonis Datum/Zeit: Mittwoch 07 Dezember 2005, 15:46
Ich finde auch, dass gerade solche spontanen Ideen, seien sie auch noch so abwegig, die besten Abenteuer abgeben.
Es ist mal eine Abwechslung vom Heldenalltag: "Gehe zu A, hole B, töte C, befreie Dorf D"
Autor: Grinder Datum/Zeit: Donnerstag 08 Dezember 2005, 01:01
Ich brauch mal ein paar Ideen: wie kann eine Gruppe Leute unbemerkt in ein Fort einsteigen und dort acht Leute entführen Was bräuchte man eurer Meinung nach dafür an Zaubern, Chars und Ausrüstung?
Autor: Gwynnedd Datum/Zeit: Donnerstag 08 Dezember 2005, 11:31
unbemerkt? wie langweilig...
Autor: Lochost Datum/Zeit: Donnerstag 08 Dezember 2005, 13:13
Kommt drauf an was für Leute da rein wolle, wer drin ist und wen sie mitnehmen wollen. Wissen die das sie auf Reisen gehen? Wollen sie es?
Ich denke das sollte den Chars schon klar sein.
Danach ergeben sich die Optionen die sie haben und die Ausrüstung die sie brauchen etc.

Gruß
König
Autor: Grinder Datum/Zeit: Donnerstag 08 Dezember 2005, 13:16
Es sind NPCs, die in eine befestigte Siedlung eindringen und acht Kinder entführen. Ich brauche Ideen/Anregungen, wie sie unbemerkt rein und raus kommen - ohne den Waceh naufgefallen zu sein. Und wie sie die Kinder aus den Häusern holen konnten, ohne dass die anderen Bewohner der Häuser etwas merken.

Sowas:

Zitat von: LeViaThan am Donnerstag 08 Dezember 2005, 13:13   

Danach ergeben sich die Optionen die sie haben und die Ausrüstung die sie brauchen etc.

hilft mir kein bißchen weiter.
Autor: Javen Datum/Zeit: Donnerstag 08 Dezember 2005, 13:19
illu und dieb sind dafür eigentlich prädestiniert. mit niemand da schafft der illu es vielleicht auch die anderen reinzubekommen.
wird sicherlich nicht leicht, könnte aber klappen.

ihr könntet natürlich auch eine ablenkung in form eines troubadours machen. der troubadour erzählt eine geschichte oder singt und schlägt damit die leute in dem fort in seinen bann. die anderen klettern über die mauer und sind drin.

ein hochkreisiger geisterbeschwörer tut es natürlich auch. astraltor aufmachen und durch den astralraum in das fort. dort irgendwo in einer ecke wieder rauskommen, leute befreien und über den gleichen weg wieder zurück. es ist recht unwahrscheinlich, dass jemand aus dem fort die ganze zeit astral wahrnimmt. das einzige problem ist der schaden, den man bekommt, wenn man sich ne längere zeit im astralraum aufhält.
aber rein ins fort und wieder raus dürfte nicht so lange sein oder der gb zaubert vorher noch astraler schutzkreis. damit pusht ihr eure mystische rüstung, die von dem schaden abgezogen werden darf.
Autor: Grinder Datum/Zeit: Donnerstag 08 Dezember 2005, 13:22
"Niemand Da!" ist ne gute Idee.

Die Truppe ist unbemerkt in die Siedlung rein und raus, also fällt die Variante mit dem Troubador flach. Ist aber ne gute Idee für einen späteren Überfall.

Die Astraltor-Idee hatte ich auch schon, aber das wäre etwas zu heavy, denn dann könnten die Chars den Entführer nicht folgen - und somit wäre das Abenteuer vorbei.
Autor: Lochost Datum/Zeit: Donnerstag 08 Dezember 2005, 14:21
@Grinder
Das dir meine Aussage "Danach ergeben sich..." so nicht weiter hilft ist mir schon klar, sollte auch nur heißen das man mit diesen Angaben etwas mehr anfangen kann als nur mit dem was Du geschrieben hast. Finde ich zumindest

Die Kinder müssen ggf. auch ruhiggestellt werden, da sie mit der Entführung wahrscheinlich nicht einverstanden sind Also etwas was sie schlafen lässt oder das sie so ruhig sind.
(Hab jetzt keine Regelwerke hier daher nur grob)

Zur Ablenkung könnte man einen fingierten Angriff machen. Da die NPC's ja schon direkt am Fort sind sollten sie da nicht bemerkt werden, wenn der "Angriff" schon früh bemerkt wird und die "Angreifer" noch weiter weg sind.
Ich kenne ja die Umgebung nicht. Aber wenn so noch Häuser da sind werden sie da schon bemerkt.

Reinkommen an sich. Das Fort wird ja auch Plätze haben die relativ offen sind, aber nicht direkt einsehbar. Vielleicht kann man dort ein Astraltor schaffen mit dem sie hineingelangen. Aus irgendeinem Grund kommen sie damit aber nicht wieder weg und müssen anders fliehen. Da kommt dann der Illu ins Spiel mit "niemand Da" und ein guter Dieb für die Schlösser.

Somit wäre schonmal für das "Reinkommen" gesorgt.
Gibt es nicht auch einen Zauber mit dem man ein "Loch" in eine Wand machen kann? Ich meine mich erinnern zu können das mal gelesen zu haben. Ansonsten könnte ja einer der NPC's einen solchen Zauber entwickelt haben.

Damit kämen sie aus dem Fort wahrscheinlich auch wieder unbeobachtet raus.
Hat dir das jetzt etwas mehr geholfen?

Gruß
König
Autor: Grinder Datum/Zeit: Donnerstag 08 Dezember 2005, 14:23
Na geht so. Wie oben gepostet bringt Astraltor nix , da die Chars dann keine Chance hätten, die NPCs zu verfolgen. Und der Ablenkungsangriff ist auch nicht möglich, hatte ich vorher auch schon gepostet.
Autor: arma Datum/Zeit: Donnerstag 08 Dezember 2005, 14:24
Nicht "Magische Maske" vergessen. Wenn sie die benutzt haben, kannst Du Hinweise einbauen, wie
"Char 1, du warst doch auch da" - "Ne ich hab geschlafen" - "Neee, du warst da ganz sicher" usw.

problematischer ist aber eigentlich, wie man dann ein paar Kinder da rausbekommt. Die sind nicht unbedingt kooperativ. Obwohl, da kannst Du auch n Troubadour einbauen, der ihnen irgendeinen KRam erzählt hat, so dass sie freiwillig mitkommen. Es gäbe dann keine Spuren von Gewalteinwirkung.

Gäbe noch die Option, dass ein Zauberer einfach ein Tor in der Wand geöffnet hat, dessen Spuren sich hinterher feststellen lassen.

Also alles Sachen, die Hinweise oder Indizien hinterlassen.
Autor: Lochost Datum/Zeit: Donnerstag 08 Dezember 2005, 14:34
Das Astraltor ist ja auch nur zum Reinkommen. Nicht um wieder zu fliehen. Daher der Zauber mit einem "Loch" in der Wand des Forts. Das sollte genug Hinweise geben für die PC's. Außerdem gibt es dadurch noch Spuren außerhalb des Forts.

Wenn es eine befstigte Siedlung ist und die eigentlichen Entführer ja schon unerkannt drinne sind, dann ist ein Ablenkungsangriff doch gradezu das perfekte Mittel. Alles orientiert sich nach draußen, während sich keiner darum kümmert was drinnen noch alles los ist. Geschickte NPC's dürften dadurch absolut ungesehen agieren können. Ist doch der klassische Plan. Die funktionieren eigentlich immer.

Ich meinte genau das was arma mit dem "Tor inder Wand" gesaght hat.

Gruß
König
Autor: Grinder Datum/Zeit: Donnerstag 08 Dezember 2005, 14:37
Oh sorry, dann habe ich dich falsch verstanden.

Der Ablenkungsangriff hätte in diesem Falle nicht geholfen, ist aber prinzipiell natürlich eine gute Idee.

Ich werd' die Idee mit dem "Loch in der Wand" fürs Rauskommen nehmen und einen Troubador die Kinder einlullen lassen.
Autor: Javen Datum/Zeit: Donnerstag 08 Dezember 2005, 14:45
du könntest das mit dem astraltor natürlich doch machen, wenn einer der angreifer bei einer rangelei oder wann auch immer etwas seiner ausrüstung verliert. dann brauchst du nur noch einen schützen mit kompasspfeil und los geht die verfolgungsjagd 
Autor: tachonis Datum/Zeit: Donnerstag 08 Dezember 2005, 15:06
wenn es in der Nacht ist könnte man doch mit eine GB ätherische Finsterniss (oder hieß das freundliche Finsterniss) schaffen
im dunkeln sehen die wachen diesen dunklen bereich nicht so gut

nur eine Idee
Autor: Javen Datum/Zeit: Donnerstag 08 Dezember 2005, 17:31
es gibt beides. bei freundlicher finsternis bekommen deine kameraden einen bonus und die gegner einen malus.
bei ätherische finsternis bekommen die gegner glaub ich nur einen malus.
Autor: arma Datum/Zeit: Donnerstag 08 Dezember 2005, 17:45
nicht nur die gegner...
Autor: seliador Datum/Zeit: Samstag 10 Dezember 2005, 11:37
Jaja, kürzlich hatten wir mal wieder zwei dieser Situationen, in denen sich unser Magier hervortun konnte.

Wir erreichen einen Tempel, in dem offenbar Verjigorm verehrt wird. Nachdem wir genügend Beweise hatten und die Kultisten zum Angriff übergehen wollten, hat unser Magier, der sie von außerhalb des Gebäudest mit Astralsicht sehen konnte, einfach per Schlaf-Zauber schlafen gelegt. Und wenn welche aufwachten sofort wieder eingeschläftert. So konnten wir die gesamten Kultisten, inkl. der Adepten-Gegner, schnell gefangensetzen. Der große Kampf blieb uns Kriegern und Schwertmeistern zum Glück erspart . Angesichts des Schlaf-Zaubers bin ich schon sehr verwundert, dass so viel über den Knochenbrecher gemeckert wird.

Später im selben Abenteuer, wir stoßen auf den Dungeon des Kultistenoberhaupts, übrigens ein Geisterbeschwörer. Unser Magier würfelt wie üblich seine Gegenzauber-Probe und erzielt eine 39. Damit war unsere magische Widerstandskraft nun sehr, sehr hoch. Wir sind dann durchgehetzt, der Magier hat uns schließlich mit einigen Gegnern einfach stehenlassen, um die gelungene Probe auszunutzen und möglichst schnell zum Endgegner vorzudringen. Das ist ihm schließlich auch gelungen, und der tolle Geisterbeschwörer, der einige Kreise höher war als wir, kam einfach nicht gegen unsere magische Widerstandskraft an. So haben wir ihn nach und nach auseinandergepflückt. Dass der Magier ihm einfach die erste Matrix, die der Geisterbeschwörer weben wollte, zerschossen hatte, spielte da kaum eine Rolle. Sein Knochenbrecher wäre eh niemals durchgekommen, unser SL hat es sogar später noch mal versucht (per roher Magie), aber hilft ja alles nix.

Heute werde ich jedenfalls leiten und ich freue mich schon richtig, einen Magier in der Runde zu haben der für alle Hindernisse des Abenteuers einen passenden Zauber parat hat . Das blöde ist, dass sich zwar der Magier-Spieler dann unheimlich freuen wird, aber der Rest der Runde sich unheimlich langweilen .
Autor: Javen Datum/Zeit: Samstag 10 Dezember 2005, 13:46
ich habe den schlaf zauber des magiers auch schon immer als mächtiger angesehen als knochenbrecher.
wobei ebenfalls der illu genug zauber hat, mit denen er mal eben eine ganze gruppe ausschalten kann.

solche zauber sehe ich als sl immer als etwas heikel an. dadurch können rollenspielerisch interessante situationen leider ziemlich einfach umgangen werden.
natürlich kann man als sl dagegen etwas tun, aber das kann man nicht ständig machen, sonst meutern die spieler 
Autor: Gwynnedd Datum/Zeit: Montag 12 Dezember 2005, 12:16
Wir handhaben den Zauber Astral sight so, dass man nur das sehen kann, wo man im "Normalraum" auch LOS hat. alles andere kann man erahnen, und auf keinen Fall magisch beeinflussen. den finde ich sonst echt zu mächtig. vor allem wenn NSC´s das nutzen...
Autor: tachonis Datum/Zeit: Montag 12 Dezember 2005, 18:50
kann man bei Schlaf nicht eine Willenskraftprobe machen?
Autor: Javen Datum/Zeit: Dienstag 13 Dezember 2005, 13:04
ja, kann man. zauberer dürften da wohl auch raus kommen, aber für alle anderen wird es schwierig.
zumal man ihnen in der zeit ja die kehlen durchschneiden könnte o.ä.
Autor: tachonis Datum/Zeit: Dienstag 13 Dezember 2005, 14:19
so hab ich das noch gar nicht gesehen,
dann ist Schlaf doch sehr viel mächtiger als ich angenommen hatte

da kann man mal sehen, welch erstaunliche Macht Zauber haben können, obwohl sie eher harmlos beschrieben sind
Autor: Gwynnedd Datum/Zeit: Donnerstag 15 Dezember 2005, 10:41
Schlaf wird in fast jedem System unterschätzt aber ein schlafender Gegner ist keine Gefahr mehr.
Autor: Lochost Datum/Zeit: Donnerstag 15 Dezember 2005, 11:34
Vor allem ist es meistens ein recht früher Zauber, der aber bei fast allen wirkt.
Nur da er keinen direkten Schaden macht wird er meist unterschätzt. Ist immernoch mein Lieblingszauber. Mit dem hab ich in anderen Rollenspielen schon ganze Kampagnen zu Fall gebracht *fg*

Insbesondere da Schlaf als Zauber nicht so auffällt. Derjenige ist halt eingeschlafen. Passiert manchmal. Wer würde da schon einen Zauber hinter vermuten??

Jeder anständige Zauberer sollte Schlaf und irgendwas zum Fliegen in seinem Grimoire haben.

Gruß
König
Autor: Javen Datum/Zeit: Donnerstag 15 Dezember 2005, 11:48
also nur magier. die anderen können das ja eher weniger 
Autor: Lochost Datum/Zeit: Donnerstag 15 Dezember 2005, 11:55
In Earhtdawn ist das richtig. Aber nicht in anderen Systemen.
Und da gibt es den Zauber auch. Daher hab ich ja auch das Wort Zauberer gewählt und nicht Magier. Quasi als Oberbegriff für alle Zauberkugeln in allen Systemen.

Und ich habe bisher noch kein System gespielt in dem mit dieser Spruch nicht gefallen hätte. Kommt natürlich auch auf die Gegner an. Wenn man nur gegen irgendwelche Monster spielt ist der so manches mal ziemlich nutzlos. Aber sobald es gegen Menschen (bzw. Namensgeber) geht ist der einfach spitze.

Gruß
König
Autor: Rilyntar Datum/Zeit: Donnerstag 15 Dezember 2005, 12:49

Zitat von: LeViaThan am Donnerstag 15 Dezember 2005, 11:34   
Insbesondere da Schlaf als Zauber nicht so auffällt. Derjenige ist halt eingeschlafen. Passiert manchmal. Wer würde da schon einen Zauber hinter vermuten??
Ohja, wir hatten auch schon sehr lustige Situationen mit diesem Zauber. Vor allem wenn nur einige betroffen sind und sich wundern warum der Kollege plötzlich auf die Knie geht und den Teppich knutscht. Da fallen dann schon mal ein paar nette Sprüche.
Autor: Lochost Datum/Zeit: Donnerstag 15 Dezember 2005, 13:08
Oh ja das sind tolle Situationen *g* Aber meistens hat man noch genug Zeit den Speuch noch auf die anderen zu versuchen. Weil bis die Alarm schlagen gucken sie meist erstmal ziemlich blöd.

Und wenn man dann noch witzig veranlagt ist, kann man mit diesem Spruch auch so ne Menge Spass haben *gg*

Gruß
König
Autor: seliador Datum/Zeit: Donnerstag 15 Dezember 2005, 15:45

Zitat von: LeViaThan am Donnerstag 15 Dezember 2005, 11:34   

Vor allem ist es meistens ein recht früher Zauber, der aber bei fast allen wirkt.
Nur da er keinen direkten Schaden macht wird er meist unterschätzt.
Jein. Bei ED kannst du Schlaf ja z.B. als Kampfzauber benutzen. (Sprich bei vielen Gegnern einfach mal Schlaf in die Menge zaubern und schon hat die eigene Gruppe wenigstens für ein paar Runden einen deutlichen Vorteil, da die Gegnerstärke stark reduziert wurde.) In einigen anderen Systemen, z.B. DSA, wird da ein Riegel vorgeschoben. Bei DSA ist der Zauber z.B. wunderbar, um an Wachen vorbeizukommen, aber schlecht im Kampf verwendbar.
Autor: Lochost Datum/Zeit: Donnerstag 15 Dezember 2005, 17:27
Aber macht keinen direkten Schaden wie Flammenblitz oder Mentaler Dolch.
Das ist es ja warum er in vielen Systemen unterschätzt wird. Er legt die Gegner halt "nur" schlafen. Das diese dann auch ausgeschaltet sind, zumindest für eine gewisse Zeit, zählt dabei oftmals nicht als Kriterium. Hab ich zumindest manchmal den Eindruck.

Und auch nur als "Wachenausschalter" wenn man ihn nicht im Kampf einsetzen kann finde ich ihn ziemlich hart.

Wie gesagt man kann mit ihm ganze Abeteuer und Kampagnen sprengen.
Hab in einmem Rollenspiel (Rolemaster wars glaub ich, bin mir aber nicht mehr sicher) ein Artefakt besorgen. Der Plan vom SL war das der Besitzer von dem Artefakt und aufträge erteilen sollte damit er uns das Artefakt geben kann.

Naja, nett wie wir waren haben wir ihn zum schlafen gebracht und das Artefakt mitgenommen. Kurzgesagt. War trotzdem ein Abenteuer über 2 oder 3 Sitzungen. Keine Spuren keine Zeugen nichts.

Wchen einschlafen lasse ist immer ne gute Idee. Wie gesagt es merkt ja so gesehen keiner wenn man es geschickt anstellt. Man kann auf Wache nachts um 3 halt mal einschlafen. Das passiert
Und das da jemand nachgeholfen hat merken die Wachen dann meist nicht.

Das macht ihn für mich so heftig.

Gruß
König
Autor: Gwynnedd Datum/Zeit: Montag 19 Dezember 2005, 10:16

Zitat von: LeViaThan am Donnerstag 15 Dezember 2005, 17:27   

Keine Spuren keine Zeugen nichts.

naja, der Magier hat ja auch evidence analysis, damit ist recht einfach feststellbar, was passiert ist...
Autor: derfinsterling Datum/Zeit: Montag 19 Dezember 2005, 12:47

Zitat von: LeViaThan am Donnerstag 15 Dezember 2005, 17:27   

Das macht ihn für mich so heftig.

Aber du kannst ihn genauso gegen die SC einsetzen, damit ist er schon wieder nett ausbalanciert.

Ein Meister, unter dem ich früher mal gespielt hat, hat solche potentiellen Übermächtig-Gschichten ganz einfach gehandhabt: Alles was wir einsetzen, setzen Gegner auch gegen uns ein.
Plötzlich haben wir so gern gewählte Kampfmanöver wie "ich töte den Gegner mit einem Schlag, indem ich ihm den Kopf abhack" nicht mehr dermaßen infaltionär gehandhabt....

Autor: Bluerps Datum/Zeit: Montag 19 Dezember 2005, 13:16

Zitat von: derfinsterling am Montag 19 Dezember 2005, 12:47   
Ein Meister, unter dem ich früher mal gespielt hat, hat solche potentiellen Übermächtig-Gschichten ganz einfach gehandhabt: Alles was wir einsetzen, setzen Gegner auch gegen uns ein.
Ich hab davon noch nie besonders viel gehalten. SC kämpfen mit dem was sie können und NSCs tun das auch, aber deswegen macht es noch lange keinen Sinn beide das gleiche tun zu lassen. Es gibt viel bessere Möglichkeiten NSCs so zu gestalten, dass sie den SC nicht hilflos gegenüberstehen, als sie einfach die SC kopieren zu lassen.

Zitat:
Plötzlich haben wir so gern gewählte Kampfmanöver wie "ich töte den Gegner mit einem Schlag, indem ich ihm den Kopf abhack" nicht mehr dermaßen infaltionär gehandhabt....
Auch speziell davon hab ich nie viel gehalten - ich denke nicht das es Sinn macht, solche "gezielten Angriffe" mit besonderen Effekten zu versehen. Der normale Angriffswurf stellt bereits den Versuch dar, den Gegner so tödlich wie möglich zu treffen - wieso sollte es möglich sein den Gegner einfach so "noch tödlicher" zu treffen?
Ich versteh auch nicht, wieso man über sowas nicht einfach reden kann, anstatt einen SL vs. Spieler Konflikt draus zu machen.


Bluerps
Autor: Lochost Datum/Zeit: Dienstag 20 Dezember 2005, 09:47
Naja ich denke mal mit

Zitat von: derfinsterling am Montag 19 Dezember 2005, 12:47   

Ein Meister, unter dem ich früher mal gespielt hat, hat solche potentiellen Übermächtig-Gschichten ganz einfach gehandhabt: Alles was wir einsetzen, setzen Gegner auch gegen uns ein.
Plötzlich haben wir so gern gewählte Kampfmanöver wie "ich töte den Gegner mit einem Schlag, indem ich ihm den Kopf abhack" nicht mehr dermaßen infaltionär gehandhabt....
meinte er wahrscheinlich:
"Was die Spieler können, können die NSC's schon lange. Ob sie es auch in der Art und Weise anwenden ist ne andere Sache"
Und kein einfaches Kopieren der SC's

Und klar kann man mit Beweisanalyse rausfinden was los ist.
Aber das gibt es nicht in jedem System. Und in Earthdawn ist auch nicht immer ein entsprechender Magier da der das mal eben einsetzt. Normalerweise stehen die Wachen alleine da

Und wenn der Magier kommt und seine Beweisanalyse macht sollte es schon zu spät sein etwas zu verhindern.

Gruß
König
Autor: Bluerps Datum/Zeit: Dienstag 20 Dezember 2005, 11:55

Zitat von: LeViaThan am Dienstag 20 Dezember 2005, 09:47   
"Was die Spieler können, können die NSC's schon lange.[...]"
Nein, das können sie nicht, zumindest nicht pauschal. Die SC sind die Hauptfiguren der Geschichte, das macht sie zu den wichtigsten Charakteren der Welt. Aus welchem Grund sollten sie nicht besondere Dinge können dürfen, die ausser ihnen keiner kann?


Bluerps
Autor: Lochost Datum/Zeit: Dienstag 20 Dezember 2005, 12:05
Weil sie auch nur ein Teil der Welt sind.
Warum sollten die anderen nicht auch was besonderes können?

Ich mein so gesehen hast Du natürlich recht. Aber von den Grundlegenden Sachen wie den normalen Talenten unterscheiden sie sich ja nicht wirklich von vielen anderen Bewohnern der Welt.
Wenn die SC's sagen können "Ich hau ihm den Kopf ab!" kann das auch ein NPC sagen.
Wenn ein SC einen Zauberspruch entwickelt hat, kann den sonst wahrscheinlich keiner auf der Welt. Ebenso aber auch die NSC's. Auch die können Zaubersprüche entwickeln. Kniffe für Talente entdecken. Magische Gegenstände finden und benutzen.

In den grundlegenden Sachen sind sich SC's und NSC's doch sehr ähnlich möchte ich sagen. In Einzelheiten vielleicht auch sehr unterschiedlich.

Gruß
König
Autor: Imiak Datum/Zeit: Dienstag 20 Dezember 2005, 12:14

Zitat:
Wenn ein SC einen Zauberspruch entwickelt hat, kann den sonst wahrscheinlich keiner auf der Welt. Ebenso aber auch die NSC's. Auch die können Zaubersprüche entwickeln. Kniffe für Talente entdecken. Magische Gegenstände finden und benutzen.
Darum geht es doch. Wenn die NSCs prinzipiell alles genauso machen würden wie die SCs, dann wirkt das unglaubwürdig und ist den Spielern gegenüber IMHO auch etwas unfair, gerade wenn die sich dabei wirklich Gedanken um ihre Taktiken gemacht haben.


Zitat:
Ich mein so gesehen hast Du natürlich recht. Aber von den Grundlegenden Sachen wie den normalen Talenten unterscheiden sie sich ja nicht wirklich von vielen anderen Bewohnern der Welt.
Wenn die SC's sagen können "Ich hau ihm den Kopf ab!" kann das auch ein NPC sagen.
Bestreitet ja auch keiner. Aber wie sie jemandem den Kopf abhauen, das sollte nicht gleich sein. Sonst wird es schnell langweilig. Einem findigen SL fallen doch auch andere Methoden ein als seinen Spielern, vor allem, da ihm ein weitaus größeres Arsenal an Fähigkeiten zur Verfügung steht. Die SCs haben nur das was ihnen der SL zugesteht. Die NSCs haben alles, was der SL will. Allein das sollte eigentlich schon genügen, um die NSCs zu Herausforderungen zu machen.
Bei uns hat das trotz der Machtfülle unserer Chars immer wunderbar funkioniert. Und ich kann mich nicht erinnern, daß die Gegner je wirklich dasselbe gemacht hätten wie wir. Gut, mal abgesehen von bestimmten Schadenszaubern, das läuft natürlich immer gleich.
Autor: Bluerps Datum/Zeit: Dienstag 20 Dezember 2005, 12:27

Zitat von: LeViaThan am Dienstag 20 Dezember 2005, 12:05   
Weil sie auch nur ein Teil der Welt sind.
Ja, aber der wichtigste Teil.

Zitat:
Warum sollten die anderen nicht auch was besonderes können?
Ja, das ist der Punkt - auch.
Wobei die Haupt-Antagonisten sogar etwas besonderes können müssen, weil es sonst uninteressant wird.

Zitat:
In den grundlegenden Sachen sind sich SC's und NSC's doch sehr ähnlich möchte ich sagen. In Einzelheiten vielleicht auch sehr unterschiedlich.
Ja, aber von den grundlegenden Sachen red ich auch gar nicht. Zumal ich das für eine Schwäche von Earthdawn halte, das es so schwierig ist, die Fähigkeiten der Charaktere zu variieren.


Bluerps
Autor: Lochost Datum/Zeit: Dienstag 20 Dezember 2005, 12:33
Ich glaube im Grunde sehen wir zwei das ähnlich

Ich sag ja auch das man die SC's nicht kopieren soll in ihren Fähigkeiten oder Ideen oder Ambitionen oder ähnlichem.
Aber man muss die NSC's leben lassen. Ihre Motivation bringt sie ggf. zu Sachen bei denen andere vielleicht niemals auf die Idee gekommen wären. Er aber zieht sie durch. Egal was. Es ist vielleicht etwas wirklich einzigartiges.
Einfach einen NSC zu kreieren um seiner Werte willen ist finde ich nur für die NSC's gut die man eh wieder "vergisst". Aber andere NSC's "leben" ja auch in Barsaive. Haben Wünsche, Träume uns Sehnsüchte.
Und sie versuchen mit den ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln diese Träume zu erfüllen. Die SC's sagen "Ich haue ihm den Kopf mit meinem Schwert ab indem ich von der Wand abspringe und ihn so von hinten erwischen kann."

Der NSC sagt "Ich haue ihm den Kopf ab indem ich die Sense an der Türe genau so aktiviere, damit sein Kopf in höhe des Halses vom Rest des Körpers getrrennt wird."

Aber den Kopf abhacken können beide. Nur beide kommen auf eine wahrscheinlich unterschiedliche Idee wie sie das bewerkstelligen. Es kommt auf die Vorgeschichte des jeweiligen Individuums an wie er sich die Handlung des Kopfabhackens vorstellt.

Haben sie eine ähnliche Vorgeschichte, so wird der Lösungsweg auch ähnlich sein. Haben sie grundlegend verschiedene Vorgeschichten, so wird wahrscheinlich auch der Lösungsweg und damit der weitere Weg der Personen unterschiedlich sein.

Aber vom Grunde her können sie sich beide gegenseitig den Kopf abhacken *gg*

Gruß
König
Autor: Bluerps Datum/Zeit: Dienstag 20 Dezember 2005, 12:53

Zitat von: LeViaThan am Dienstag 20 Dezember 2005, 12:33   
Einfach einen NSC zu kreieren um seiner Werte willen ist finde ich nur für die NSC's gut die man eh wieder "vergisst". Aber andere NSC's "leben" ja auch in Barsaive. Haben Wünsche, Träume uns Sehnsüchte.
Seh ich ähnlich, auch wenn das Geschmackssache ist. Manche wollen Antagonisten die Tiefe haben, andere wollen Antagonisten die einfach nur böse Dinge tun, weil sie eben Böse sind (du weisst schon, die Sorte die prinzipiell ihre fähigsten Untergebenen tötet, weil die in einer Begegnung mit den Helden halt mal Pech hatten, und der auch nie jemand eine schlechte Nachricht zweimal überbringt ).

Zitat:
Aber vom Grunde her können sie sich beide gegenseitig den Kopf abhacken *gg*
Ja sicher.
Ich protestier ja auch nur gegen die Aussage, dass ein NSC irgendwas können soll, bloß weil es ein SC auch kann. Irgendwo gibt es bestimmt einen NSC der seinen Gegnern nicht den Kopf abhacken kann. Vielleicht weil er ein Zwerg ist und nicht hinkommt. Möglicherweise konzentriert der sich dann aber auf die Füße seiner Gegner und ist nicht weniger gefährlich.


Bluerps
Autor: Lochost Datum/Zeit: Dienstag 20 Dezember 2005, 13:31
Nicht prinzipiell, aber im Prinzip *g*

Gruß
König
Autor: Ghrik Donnerfels Datum/Zeit: Freitag 10 Februar 2006, 11:36
So, morgen werd ich nach einem halben Jahr kreativer Pause endlich wieder
meine ED-Spieler quälen gehen Diabolisches Grinsen *muahaha*

Wird Zeit die Kampagne endlich weiterzubringen, schließlich sollte die dieses Jahr noch beendet werden...
Autor: tachonis Datum/Zeit: Freitag 10 Februar 2006, 14:14
Da wünsche ich viel Spaß.

Ich müsste mit meiner Gruppe auch mal wieder ran, aber ZEIT ist der alles beherrschende Faktor.

Wie machst du das eigentlich mit der bisherigen Handlung, wissen deine Spieler noch alles?
Gibst du eine Zusammenfassung oder haben deine Spieler ein Tagebuch?
Autor: Ghrik Donnerfels Datum/Zeit: Freitag 10 Februar 2006, 14:41
Hmm, ich hoffe für meine Spieler dass sie noch alles wissen, sonst...  Motzen

Also Spielertagebücher habe ich meinen Spielern nicht nahe bringen können. Das stört mich aber nicht so. Sie haben Spass an meiner Kampagne, dann muss ich sie nicht mit gezwungenen Namenslisten oder ähnlichem quälen wenn sie das nicht von selber machen. Sprich wenn sich halt einer überhaupt nicht an manche Dinge erinnert, dann helfe ich gerne etwas auf die Sprünge.
Normalerweise rekapituliert einer die letzte Sitzung bevor wir anfangen.
Und für den Rest hab ich ja mein großes schwarzes Buch. Neben dem Plot schreib ich da auch meistens die Reaktionen meiner Spieler rein.

Aber meine Kampagne quillt beinahe mit nur unauffällig gestreuten Hinweisen über, da gibts von mir keine Hilfe. Entweder sie realisieren es irgendwann oder eben nicht
Da sind schon sehr coole Situationen rausgekommen, z.B. hat der Schamane jahrelang auf sein Totem gehört und danach gehandelt. Er hatte ewig alle Anzeichen ignoriert dass etwas mit seinem Totem nicht stimmt... Das hab ich dann alles in einem spannenden Cliffhanger aufgelöst bevor ich drei Monate Pause gemacht habe.
Der Spieler saß danach erstmal zwei Stunden lang total grübelnd da... das war sehr fein, für genau solche Momente meistere ich so gerne 

Aber darum halte ich meine Gruppen normalerweise auch recht klein, in diesem Fall 3 Spieler. Mit so wenigen Leuten klappt mein Plan dafür auch meistens sie bei jeder Sitzung wieder zu überraschen 
Autor: Mestoph Datum/Zeit: Dienstag 02 Mai 2006, 12:43
So, nach längerer Zeit wieder was von mir...
Ich musste leider etwas abwesend sein, weil ich beruflich sehr eingespannt war.
Das soll sich jetzt aber ändern. *smile*
Durch das Kratas PDF von Dammi hab ich jetzt auch wieder nen ziemlichen Earthdawn-Jieper... *grins*
Bin also zurück.

Gruß

Mestoph
Autor: Javen Datum/Zeit: Dienstag 02 Mai 2006, 13:36

das freut mich 

hm, ich überlege gerade, ob ich mir ein t-shirt machen lassen soll mit dem spruch "ich habe ein earthdawn-jieper" 

hast du denn eine feste runde wo du dein ed-jieper ausleben kannst?
Autor: Mestoph Datum/Zeit: Dienstag 02 Mai 2006, 14:08
Ich habe eine feste Runde im wöchentlichen Turnus - da spielen wir aber kein ED, sondern derzeit Star Wars - danach wohl eine Arcane Codex Kampagne.
Naja, solange sammele ich halt Ideen...
Autor: Wyvern Datum/Zeit: Dienstag 02 Mai 2006, 14:28
Na, dann folge ich doch mal dem Beispiel unseres Geisterbeschwörers und melde mich ebenfalls offiziell zurück :-D

In zwei Wochen geht's mit meiner neuen 1st-Kreis Gruppe los, nachdem meine Sieben-Jahres Kampagne mehr oder weniger beendet ist.
Autor: Mestoph Datum/Zeit: Sonntag 31 Dezember 2006, 15:43
Ich hoffe, Ihr hattet ein Frohes Weihnachtsfest und wünsche Euch allen ein Frohes Neues Jahr!
Autor: Darius Seraphim Datum/Zeit: Sonntag 31 Dezember 2006, 17:12
Dem kann ich nur zustimmen ^^
Autor: Oraculus Datum/Zeit: Dienstag 02 Januar 2007, 10:52
Ich auch. Und ich habe dieses Jahr noch kein ED gespielt.
Autor: Sesslakai Datum/Zeit: Dienstag 02 Januar 2007, 23:52
Ich auch nicht!
Dafür hatten wir am 28.12. endlich mal wieder eine richtig schöne 12-Stunden-Sitzung, inkl. fließendem und vorher genauestens geplantem SL-Wechsel. Die Spieler (wir sind gerade bei der Vorboten) hatten gedacht, sie könnten in Urupa mal ein bißchen Urlaub machen und alte Freunde wiedertreffen....hehe. Das endete damit, dass der Scout einen korrumpierten Lehrergeist beschworen hat, während der Windling-Illusionist sich von einem Vestrial-Questor ausbilden lies. Ist aber nochmal alles gut gegangen, und jetzt ist die Gruppe nach einer Woche Stress in Urupa froh, wieder in Throal zu sein. Donnerstag geht's weiter. Gruß. Sesslakai
Autor: Mestoph Datum/Zeit: Dienstag 03 April 2007, 16:08
So, Travar heisst jetzt Twix (Myrias), aber sonst ändert sich nix!
Weitermachen...!
Autor: Thor Seelensammler Datum/Zeit: Freitag 06 April 2007, 15:35
Hallo zusammen ,
ich hab da mal ne frage...
wie steht ihr zu dem thema lichtträger und blutamulette ?
zb ein lichtträger hat ein letzte Rettungsamu. wenn man es genau nimmt ist ja das atkivieren ein eidbruch. würde der bund der lichtträger darüber hinweg sehen wenn der spieler es nur in einer wirklichen not situation einsetzt ? zb gegen einen dämonen `? oder wie siehts mit einem dämonenabewehr amulett aus ?
ein lichtträger darf ja keine blutmagie einsetzten um sich einen vorteil zu verschaffen ....aber darf er sie einsetzten um zu überleben ? oder ist er dann so oder so ein eidbrecher?
Autor: Bluerps Datum/Zeit: Freitag 06 April 2007, 16:19
Um genau zu sein, darf sich der Lichtträger das Blutamulet nichteinmal einsetzen. Schon allein es zu haben bedeutet einen Machtgewinn durch Blutmagie.


Bluerps
Autor: Thor Seelensammler Datum/Zeit: Freitag 06 April 2007, 23:50
und wiesieht es mit dämonenabwehramulettenaus?
Autor: Bluerps Datum/Zeit: Samstag 07 April 2007, 00:05
Auch nicht. Braucht der Lichtträger auch nicht, der hat seine eigene Magie gegen Dämonen.


Bluerps
Autor: Mestoph Datum/Zeit: Sonntag 08 April 2007, 09:24
sehe ich genauso
Autor: Mestoph Datum/Zeit: Montag 17 März 2008, 09:27
Hmmm. Hier ist schon länger nichts passiert?
Was ist los, habt Ihr alle das spielleitern aufgegeben?
Autor: Thor Seelensammler Datum/Zeit: Montag 17 März 2008, 15:29
da hab ich mal ne frage zu den lichträgern. es gibt in irgend einem offiziellen abenteuer nen schwert wo ein bestimmter dämon einen packt mit dem SC eingehen muss damit dieser den letzten rang rein weben kann. wenn dieser aber lichtträger ist, verstößt das dann nicht gegen den kodex?`bzw würde der Char das überhaupt machen wollen ?
Autor: Bluerps Datum/Zeit: Montag 17 März 2008, 15:47
Ja, das verstößt gegen den Schwur des Lichtträgers. Ob das der Charakter machen will kann man deswegen natürlich trotzdem nicht so einfach sagen - vielleicht hat der Charakter ja vor, die Lichtträger zu verraten.


Bluerps
Autor: Thor Seelensammler Datum/Zeit: Montag 17 März 2008, 17:39
alles klar, danke ..... das wird unsern lichträger nicht freuen zu hören :-)
Autor: Esreil Datum/Zeit: Freitag 24 Oktober 2008, 18:01
Was?Das letzte Mal wurde vor 6 Jahren hier geschreiben?
Autor: Rutar Datum/Zeit: Freitag 24 Oktober 2008, 18:40

Zitat von: Esreil am Freitag 24 Oktober 2008, 18:01   

Was?Das letzte Mal wurde vor 6 Jahren hier geschreiben?

Du meintest wohl Monate?! 
Autor: Bluerps Datum/Zeit: Freitag 24 Oktober 2008, 19:17
Ich glaub, er meint den ersten Post, nicht den letzten.


Bluerps
Autor: Javen Datum/Zeit: Samstag 25 Oktober 2008, 10:55
ich glaube schon, dass er den letzten meinte...wir können ja wetten 

habt ihr auch eine mail bekommen, dass hier eine antwort gepostet wurde? ich hatte total vergessen, damals bei email benachrichtigung den haken gesetzt zu haben 
Autor: Esrieler Datum/Zeit: Samstag 15 November 2008, 11:14
Cool! Vielleicht kann ich ja doch noch was sagen .
Dieses Kratasbuch brauche ich schnell! Und an den gamesin, ich glaube über FALLAM würde etwas wönisch geschrüben,...meine Gruppe von EINEM EINZIGEN SPIELER ist jetzt in Fallam, undkeine Ahnung was ich da sagen soll. Naja Kristallpiraten brauch ich auch, weil ein NSC-Freund, ein Troll namens FIG ein Kristallpirat geworden ist, und ich barauche viele Informationen über:
-Kristallpiraten
-Kratas (einfach nur so)
-Fallam  (für die, die das noch nicht wissen: Im Nordwesten von Travar)
-mehr Spieler (ist nämlich manchmal verdammtlangweilig mit einem Spieler)

das wäre alles
wahrscheinlich hört aber niemand auf einen Gast 
Autor: Esreilos Datum/Zeit: Samstag 15 November 2008, 11:22
EIN SCHWERWIEGENDES PROBLEM SCHIESST MIR JETZAT DURCH DEN KOPF:
Was macht ihr, wenn kleine Kinder Advanced  Dungeons&Dragons spielen?
ist das shlimm?
ist das gut?
Ist Pen&Paper nur für Studenten die die Prüfung einmal nicht geschafft haben und weitere fünf Jahre buckeln müssen?
Darf Pen&Paper OHNE REGELN gespielt werden? (Zum Beispiel wenn man in der S-Bahn hockt oder so)

Also ihr könnt mich davon nicht abhalten, aber ich würde gerne Meinungen dazu hören. lustige Augen oder`?
coole Zeichen! Ich kannte nicht mal die Hälfte von denen!
Autor: Lochost Datum/Zeit: Samstag 15 November 2008, 13:39

Zitat von: Esreilos am Samstag 15 November 2008, 11:22   
EIN SCHWERWIEGENDES PROBLEM SCHIESST MIR JETZAT DURCH DEN KOPF:
Wage ich zu bezweifeln.


Zitat:
Was macht ihr, wenn kleine Kinder Advanced  Dungeons&Dragons spielen?
Mich fragen warum sie das in einem Earthdawn-Forum tun.
Zitat:
ist das shlimm?
ist das gut?
Natürlich ist das schlimm. Solche Kinder gehören vorsorglich in lebenslange Haft in eine psychiatrische Klinik.
Zitat:
Ist Pen&Paper nur für Studenten die die Prüfung einmal nicht geschafft haben und weitere fünf Jahre buckeln müssen?
Ja. Rollenspiel ist nur für diese Menschengruppe. Ordentliche Studenten oder Nichtstudenten dürfen kein Rollenspiel spielen. Das ist bei Strafe verboten. Zuwiderhandlung wird mit Zwangsarbeit von mindestens 3 Monten oder Geldsstrafe bestraft.

Zitat:
Darf Pen&Paper OHNE REGELN gespielt werden? (Zum Beispiel wenn man in der S-Bahn hockt oder so)
Es gibt kein Pen&Paper ohne Regeln. Sie müssen ja nicht immer in einem Buch stehen.
Zitat:
Also ihr könnt mich davon nicht abhalten, aber ich würde gerne Meinungen dazu hören. lustige Augen oder`?
[ZIP] coole Zeichen! Ich kannte nicht mal die Hälfte von denen!
Was kein Grund ist sie im Übermaß zu nutzen.

Was verstehst du unter kleine Kinder?

Gruß
König LeViaThan

P.S. Ich weiß ich bin jetzt ein Mießmacher vor den Passionen, aber kannst Du bitte das SCHREIEN unterlassen? Wenn Du etwas hervorheben möchtest, dann mach es fett oder unterstreiche es oder schreibe es kursiv.

P.P.S Noch mehr Mießsmacherei. Bisher dachte ich immer es gäbe keine dummen Fragen. Aber im Augenblick bin ich mir nicht mehr so sicher wie noch vor wenigen Minuten.

P.P.P.S Ich weiß eigentlich hätte ich vielleicht besser garnichts geschrieben, aber was solls. Ich bin einfach zu nett für diese Welt Engel <-- Smilie angebracht da nur eines.
Autor: Sryl Datum/Zeit: Dienstag 18 November 2008, 19:08
Eine Frage:
-Wie mach 'ich was dick oder so?
E.Eine Frage:
-Wie mach' ich die aussagen von andren so weiß`?
Eine Aussage:
Sryl=Esriel=Esrieler/Esrielus
WIe mach ich so andere Smilies auf meine Meldung?
Ich kenn vom aufschreiben nur die Smilies:
:D :) :( ;) vielleicht gibt's auch den:;D
Autor: Lochost Datum/Zeit: Dienstag 18 November 2008, 19:45
In dem Du auf Antworten gehst und die dort zur Verfügung stehenden Optionen nutzt. Zwischen dem Feld für deinen Namen und dem für deinen Beitrag sind verschiedene Schaltflächen. Mit B für "bold" also fett, I für "italic" (Kursiv) oder U für "underline" (unterstrichen).

Rechts neben jedem beitrag ist ein link "Antwort mit Zitat". Damit bindest Du den Text dieses Beitrages in deine Antwort mit ein.

In der Antwortmaske siehst Du links mehrere Smilies. Darunter einen Link zu nochmehr. Wenn Du einen anwenden willst, einfach draufklicken und schon wird er in deinen Beitrag eingefügt.

Frage:
Warum antwortest Du nicht einfach immer unter dem gleichen Namen? Wäre doch viel einfacher.

Anregung:
Melde dich doch einfach an. Dann ist es für dich und für uns einfacher

Gruß
König LeVi
Autor: Esrieler Datum/Zeit: Samstag 06 Dezember 2008, 11:23
[/b][/i][/u] Schreibe ich jetzt dick, kursiv und unterrstrichen? Und wenn ich das nochmal sage mit diesem [b][i][u] ist dann alles wieder weg oder? [center][/center]
Probier ich mal. Aber ich weiß nicht, wie das geht, manche wissen ja wie alt
ich bin.
In dem Du auf Antworten gehst und die dort zur Verfügung stehenden Optionen nutzt. Zwischen dem Feld für deinen Namen und dem für deinen Beitrag sind verschiedene Schaltflächen. Mit B für "bold" also fett, I für "italic" (Kursiv) oder U für "underline" (unterstrichen).
Cool , hoffentlich wird das oben jetzt weiß!
Autor: arma Datum/Zeit: Samstag 06 Dezember 2008, 13:56
In der ersten eckigen Klammer lässt man den Schrägstrich weg, der kommt in die zweite Klammer, also:

(b)Text(/b)

nur mit eckigen Klammern.

Autor: Esrieler Datum/Zeit: Sonntag 07 Dezember 2008, 10:17
[/b]Ich melde [/i] mich nicht bei Myrias an,[i][u][/u][b] weil ich nicht weiß wie es geht. Richtig?
Autor: Equinos Datum/Zeit: Freitag 12 Juni 2009, 22:54
Mein altes Ich hat anscheinend einen dummen Schlussstrich gezogen. Würde schon nützlich sein, wenn hier die Spielleiter unter sich weiter diskutieren *speicheltropf*
Autor: Just_Flo Datum/Zeit: Montag 02 Januar 2017, 08:09
Okay, dann machen wir das halt so.