Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele PC- und Konsolenspiele Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zum Magazin

  X-Zine
  D20, (A)D&D ...
  (A)D&D - Dungeons & Dragons
(Moderatoren: Stormfox, Selganor, slayne)
  Finte
<< zurück weiter >>
Seiten: [1] | Nach unten Antwort | Ignorieren | Über Antworten benachrichtigen | Thema senden 
   Autor  Thema: Finte (Bluffen und Hinterhältiger Angriff) (Gelesen 694 mal)
Baarn
Gast
Finte
« am: Sonntag 01 Juni 2008, 17:38 » Antwort mit Zitat

Diese Frage hat gestern bei uns eine recht lange Diskussion ausgelöst, da bei einem anderen Meister Regeln anders gehandhabt wurden als in unserer Gruppe (ich selbst bin hier aber nicht Meister)

Kurz vorweg:
Die Finte kann erzeugt werden durch einen Bluffen-Wurf gegen den Motiv erkennen-Wert + AB des Gegners, in der nächsten Runde kann der Angreifer sein Opfer dann angreifen, ohne dass diesem der GE-Mod auf die RK gerechnet wird, was bei Schurken einen Hinterhältigen Angriff mit sich bringt.

Erster Unstimmigkeiten lagen darin, dass der Schurke den Bluffen und Angriffswurf in einer Runde machen wollte, was sowohl von mir (auch halbwegs Schurke) und unserem anderen Schurken allerdings heftig kritisiert wurde, vorallem da der andere Schurke verbesserte Finte erlernt hatte (was die Finte zu einer Bewegungs- anstatt einer Standard-Aktion werden lässt).
Wie vorher erwähnt war dies darauf zurückzuführen, dass der andere Meister dies wohl so erlaubt hatte... wir haben uns drauf geeinigt, dass der Schurke ein wenig an seinen Talenten drehen durfte, damit er seinen Charakter wie geplant spielen kann.

Jetzt zur eigentlichen Frage:
Wie sieht es aus, wenn man mehrere Angriffe in einer Runde hat? (Einhändig / Beidhändig)
Nimmt die Finte (ungelernt) dann alle Angriffe?
Wie ist es mit verbesserte Finte? Können mehrere Angriffe ausgeführt werden oder nur die Finte und dann ein Angriff (der Rest verfällt)? im Regelwerk ist mir das etwas zu unklar erläutert, dort steht aber auf jeden Fall, dass nur ein Angriff vom Bonus profitiert.

Wie sieht das bei dem Talent des Fassadenkletterers aus? (Das spiele ich)
Dieser kann mit einem erfolgreichen Wurf auf Turnen einen Hinterhältigen Angriff erzeugen, das man maximal einmal pro Runde Turnen darf ist klar, aber verbleibt mehr als eine Attacke, ist dann also noch ein voller Angriff möglich?
Gespeichert
Selganor
Moderator
Redaktion

vorübergehend offline
nemo mortalium omnibus horis sapit

Geschlecht: Male

Username:
Selganor (Offline)
Profil anzeigen |
Re:Finte
« Antwort #1 am: Sonntag 01 Juni 2008, 20:03 » Antwort mit Zitat

Ich zitier' mal aus dem Regelwerk:

Zitat:

Feinting in Combat

You can also use Bluff to mislead an opponent in melee combat (so that it can’t dodge your next attack effectively). To feint, make a Bluff check opposed by your target’s Sense Motive check, but in this case, the target may add its base attack bonus to the roll along with any other applicable modifiers.

If your Bluff check result exceeds this special Sense Motive check result, your target is denied its Dexterity bonus to AC (if any) for the next melee attack you make against it. This attack must be made on or before your next turn.

Feinting in this way against a nonhumanoid is difficult because it’s harder to read a strange creature’s body language; you take a -4 penalty on your Bluff check. Against a creature of animal Intelligence (1 or 2) it’s even harder; you take a -8 penalty. Against a nonintelligent creature, it’s impossible.

Feinting in combat does not provoke an attack of opportunity.
Es zaehlt also nur der naechste Nahkampfangriff der maximal eine Runde spaeter durchgefuehrt wird, egal wie viele Angriffe man in dieser Runde hat.

Immer dran denken... mit wenigen Ausnahmen (z.B. Manyshot) hat man nur einen Angriff wenn man mehr macht als den 5-Foot-Step (z.B. eine Move Action), da man fuer einen Full Attack auch eine Full Round Action braucht.

Welches Talent soll das sein? Ich konnte in der Beschreibung des "Thief Acrobat" nix dergleichen finden.
Gespeichert

There are few situations in life that cannot be honourably settled, and without loss of time, either by suicide, a bag of gold, or by thrusting a despised antagonist over the edge of a precipice.
Baarn
Gast
Re:Finte
« Antwort #2 am: Montag 02 Juni 2008, 01:43 » Antwort mit Zitat

danke schonmal.
hmmm, steht im deutschen Schurken und Bardenbuch "Lied und Stille":
"Radschlagender Sturmangriff"
Jetzt wo ich es aber lese, muss diese Attacke wohl aus 3m Entfernung als Sturmangriff ausgeführt werden (mit Turnenprobe) wobei die Mali bzw Boni für einen normalen Sturmangriff anfallen. Dabei sollten ja wohl alle Restangriffe verfallen.
In den englischen Regelwerken habe ich "bisher" keine vergleichbare Prestigeklasse gefunden.
Gespeichert
Selganor
Moderator
Redaktion

vorübergehend offline
nemo mortalium omnibus horis sapit

Geschlecht: Male

Username:
Selganor (Offline)
Profil anzeigen |
Re:Finte
« Antwort #3 am: Montag 02 Juni 2008, 14:44 » Antwort mit Zitat

Ah... "Song and Silence" war noch ein D&D3.0 Buch, der "Thief Acrobat" ist inzwischen im "Complete Adventurer" nochmal fuer D&D3.5 erschienen.
Und in der Version gibt's die Faehigkeit nicht mehr.
Gespeichert

There are few situations in life that cannot be honourably settled, and without loss of time, either by suicide, a bag of gold, or by thrusting a despised antagonist over the edge of a precipice.
Baarn
Gast
Re:Finte
« Antwort #4 am: Dienstag 03 Juni 2008, 19:57 » Antwort mit Zitat

Hmm, ok, vielen Dank.
Irgendwie kams mir schon beim Fassadenkletterer merkwürdig vor, dass die Fähigkeit Verbesserte Defensive Kampfweise dem normalen Talent Defensive Kampfweise (aus 3.5) glich, allerdings anders betitelt wurde.
Ich stelle gerade meinen Fassadenkletterer auf die 3.5 Version, also den Thief-Acrobat, um, jetzt muss ich allerdings wohl noch ein bischen an meinen Talenten drehen um Defensive Kampfweise zu haben, was ich schon recht wichtig finde. (hatte ja eigentlich drauf gehofft es mit der 5. Stufe Fassadenkletter zu bekommen)
Das einzige, was ich schade finde, dass man in 3.5 maximal 9 Meter ungeschadet fallen kann, anstatt der 12 Meter in 3.0 was der eigentliche Grund war, wieso ich diese Prestigeklasse überhaupt gewählt habe. Aber naja, 9 Meter unbeschadet zu fallen ist eigentlich genug.

Da es nicht mehr als 5 Angezeigte Stufen gibt nehme ich mal an ich kann danach wieder weiter in meinen ganz normalen Stufen aufsteigen, bzw in einer anderen Klasse.

Wo wir grad bei Lied&Stille sind, wo finde ich die P-Klasse "Lolths Fang"? In unserer Bösen Gruppe überlegt jemand diese Klasse zu spielen und ich denke es ist eher blöd die Bücher von 3.0 und 3.5 zu mischen,
Gespeichert
Selganor
Moderator
Redaktion

vorübergehend offline
nemo mortalium omnibus horis sapit

Geschlecht: Male

Username:
Selganor (Offline)
Profil anzeigen |
Re:Finte
« Antwort #5 am: Donnerstag 05 Juni 2008, 18:12 » Antwort mit Zitat

Einen Prestigeclass Index findest du unter http://www.wizards.com/default.asp?x=dnd/lists/prc

Entsprechend der Epic level Rules gibt's da die Option, dass du mit DC 30 Fallschaden in Hoehe von 20 Fuss ignorierst, bei DC 45 sind es schon 30, bei DC 60 sind es 40 und bei DC 100 ist es alles. Alternativ kannst du ja die DCs dazwischen auch ausfuellen:
75: 50
90: 60

Allerdings ist ein Gegenstand der automatisch einen Feather Fall auf dich wirkt wenn du fallen solltest deutlich billiger/einfacher
Gespeichert

There are few situations in life that cannot be honourably settled, and without loss of time, either by suicide, a bag of gold, or by thrusting a despised antagonist over the edge of a precipice.
Baarn
Gast
Re:Finte
« Antwort #6 am: Freitag 06 Juni 2008, 20:41 » Antwort mit Zitat

naja, wir spielen quasi in einem für d&d umgemünzten europa, welches von unserem meister als eher niedermagisch eingestuft wird. (wir haben auf stufe 8 gerade mal jeder einen +1 gegenstand und das wird sich vorerst nicht gross ändern)
also kann ich auch solche "mächtigen" gegenstände nicht hoffen. aber soweit bin ich teils glücklich mit der 3.5 version des fassadenkletteres, genauso wie ich einige verluste im vergleich zur 3.0 version vermisse.
da ich eh ne so der munch bin ist mir zb der dmg-output meines chars relativ egal, solange er seine rolle erfüllt und da ich gerade den "coup de grace" entdeckt habe gibt es sowieso keinen grund mehr für mich kampftalente zu pushen, kann ja jedes schlafende attentatsopfer eh mit einem dolchstich "erlegen"

vielen dank, btw, dass du dich so um antworten auf meine fragen bemühst =)
Gespeichert
Pickeboo
Gast
Re:Finte
« Antwort #7 am: Donnerstag 21 April 2011, 09:18 » Antwort mit Zitat

Hallo

Ich möchte gerne zu diesem Thema eine Frage anfügen:

Die Finte funktioniert ja nur im Nahkampf. Wie sieht es aber mit Fernkampf aus? Nutzt ihr hierfür Hausregeln oder gibt es ein Talent das ich übersehen habe?
Ich spiele Pathfinder (sehr ähnlich wie 3.5) und dort einen Arcane Trickster. Mein Ziel ist es mit einem Zauber / Strahl einen Gegner Hinterhältig zu treffen.
Gespeichert
Seiten: [1] | Nach oben Antwort | Ignorieren | Über Antworten benachrichtigen | Thema senden 
  X-Zine
  D20, (A)D&D ...
  (A)D&D - Dungeons & Dragons
(Moderatoren: Stormfox, Selganor, slayne)
  Finte
<< zurück weiter >>

X-Zine | Powered by TIBBS 1.3 ME (MYRIAS Edition) (Origin: YaBB SE)
Hosted by MYRIAS.DE - All Rights Reserved.
Take a look at our imprint for further details and credits.

 

 

 


stimmt für uns