Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele PC- und Konsolenspiele Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zum Magazin

  X-Zine
  Archiv
  spruchzauberei und überanstrengung?
Seiten: 1
Sicherheitslevel:Öffentlicher Zugriff
Schlüsselworte:
  Autor  Thema: spruchzauberei und überanstrengung?  (Gelesen 116 mal)
Nigiote_ama_Naxy
Gast

E-Mail
spruchzauberei und überanstrengung?
« am: April 18, 2002, 08:53:11 »

spruchzauberei und überanstrengung wie handhabt ihr das so?
Gespeichert
eloya
Gast

E-Mail
Re: spruchzauberei und überanstrengung?
« Antwort #1 am: April 18, 2002, 10:21:28 »

Wie meinst du das genau?

Wenn in einem Zauber explizit steht das der Charakter x Punkte ÜA erleidet dann bekommt er diese unmodifiziert beim Wirken des Zaubers, und zwar gleich ob dieser erfolgreich war oder nicht. Anstrengen muss er sich so oder so *g*

Grüsse,

Nico
Gespeichert
Nigiote_ama_Naxy
Gast

E-Mail
Re: spruchzauberei und überanstrengung?
« Antwort #2 am: April 19, 2002, 09:30:55 »

da ich nur der überbringer der nachricht bin weis ich nicht genau wie ich das gemeint habe?! grins
aber ich werde meinen herrn und meiste mal darum bitten hier selbst zu erscheinen.
Gespeichert
Gast
Gast

E-Mail
Re: spruchzauberei und überanstrengung?
« Antwort #3 am: April 19, 2002, 09:54:34 »

Falls es um den Zeitpunkt der Ueberanstrengung geht, er erfaehrt die Anstrengung im Anschluss an das Zaubern. Er koennte sich also in die Ohnmaechtigkeit ueberanstrengen, kann dennoch vorher den Zauber beenden...

Gruss,
Myan.
Gespeichert
dragon
Gast

E-Mail
Re: spruchzauberei und überanstrengung?
« Antwort #4 am: April 23, 2002, 08:03:32 »

Sehe ich das richtig? Ein Magier könnte z.B. den ganzen Tag
Feuerbälle werfen ohne ein Spur von Erschöpfung!
Essen, trinken, Röckchen heben, schlafen etc. einmal ausgenommen.
Die meisten Disziplinen erleiden bei Kämpfen durch den Einsatz Ihrer Fähigkeiten Überanstrengung.

Ich finde alle Arten von Magiern extrem mächtig, sollte man
da nicht Überanstrengung für den Einsatz von Zaubern erleiden.
Man kann auch geistig erschöpft sein, oder?

Master Dragon
(gestraft durch Ni`Na´Hao und den Rest von Asgard)
Gespeichert
Varagan_ma_Medari



Geschlecht: Male
Einträge: 212





Profil anzeigen | E-Mail
Re: spruchzauberei und überanstrengung?
« Antwort #5 am: April 23, 2002, 09:38:06 »

Spruchzauberei und Überanstrengung? Begriffe, die ich eher selten in direkten Zusammenhang sehe. Bislang sah ich keine Notwendigkeit, die Fülle meiner Hausregeln um so etwas zu erweitern.

Doch, eines habe ich neulich mit dem Spieler eines Troll-Elementaristen, aus meiner Runde, fabriziert. Ich gestattete ihn den Kniff "Schnellweben" zu erlernen. Dieser Kniff ermöglicht es ihm pro erzieltem Erfolgsgrad einen weiteren Faden (zusätzlich zu dem "Grundfaden") zu weben. Dies kostet ihn jedoch 3 ÜA und einen Karmapunkt pro Einsatz.

Ja ich spiele mit Kniffen. Nein ich bin mir nicht ganz sicher ob es den Charakter nicht doch zu mächtig macht. (Um Protestbeiträgen gleich den Wind aus den Segeln zu nehmen .)

Ich war es halt leid dem Spieler ständig etwas zugestehen zu "müssen", weil er den mindestwurf des Fadens desöfteren mehr als nur außergewöhnlich überbot. Ich hatte ihm vor der Entwicklung des Kniffes dann immer erlaubt, dass er den Zauber ausprechen dürfe, bzw. weitere Fäden weben dürfe. So kam mir halt diese Idee. Und wenn er demnächst wieder mal normales Fadenweben einsetzen sollte und ähnliche Würfe wieder hinlegt (wovon ich überzeugt bin), so wird der Zauber, "nur" (vielleicht) etwas mächtiger ausfallen und ihm im Gegenzug etwas Überanstrengung bringen.

Mehr kann ich zu Spruchzauberei + ÜA momentan nicht beitragen.

Überhaupt! Meine Spieler müssen irgendwann von den göttlichen Mächten mal benachteiligt worden sein. Denn möglicherweise schenkte man ihnen abnormes Würfelglück zur Entschädigung. Würfe von bis zu 50 sind bei denen keine Seltenheit. Nein, sie haben noch keine superheftigen Würfelstufen.

ein von "Glückschweinen" geplagter  ;)

Jay
Gespeichert
eloya
Gast

E-Mail
Re: spruchzauberei und überanstrengung?
« Antwort #6 am: April 23, 2002, 11:39:20 »


Zitat:
Falls es um den Zeitpunkt der Ueberanstrengung geht, er erfaehrt die Anstrengung im Anschluss an das Zaubern. Er koennte sich also in die Ohnmaechtigkeit ueberanstrengen, kann dennoch vorher den Zauber beenden...

Gruss,
Myan.
Hmmm... das erscheint mir unlogisch - weil er muss sich ja bereits vorher anstrengen....

Grüsse,

Nico
Gespeichert
Myan



Geschlecht: Male
Einträge: 350



Lochost be praised!

Profil anzeigen | E-Mail
Re: spruchzauberei und überanstrengung?
« Antwort #7 am: April 24, 2002, 01:04:45 »

O.K., es scheint hier Mißverständnisse zu geben...
ich sagte NICHT, daß Spruchzauberer keine Überanstrengung erleiden oder diese erst am Ende eines Tages oder so erleiden. Ich meinte, daß Spruchzauberer, falls sie in einer Runde für eine Aktion Überanstrengungsschaden erleiden, diesen am Ende der Runde nach der Aktion kassieren, egal ob die Aktion funktioniert hat oder nicht.

Beispiele sind zum Beispiel Blutmagie, bei der der Magier die Aktion ausführen kann, bevor die Wunde, die er sich in den Arm in höchster Not selbst geritzt hat, ihre Wirkung entfaltet und ihn ohnmächtig macht. Oder daß der Überanstrengungsschaden, den er beim Benennen eines Zaubers oder eben sonst irgendwo erst dann in Kraft tritt, wenn die Aktion beendet ist egal ob er Erfolg hatte oder nicht, also am Ende der Runde (nicht am Ende des Kampfes erst!)...

...neben Talent Knacks oder Blutmagie gibt es auch normale Talente, bei denen der Spruchzauberer Überanstrengung erleidet (Astralsicht zum Beispiel)...

Gruß,
Myan.
Gespeichert
Ehud



Einträge: 31



Erzittert!

Profil anzeigen | E-Mail
Re: spruchzauberei und überanstrengung?
« Antwort #8 am: April 24, 2002, 11:21:21 »

Meine Lösung: der Zauberer wird im selben Moment ohnmächtig, in dem die Magie wirkt.
Technisch hat das die Auswirkung, daß der MEISTER (geheim) würfelt. Hehe.
Gespeichert
Gast
Gast

E-Mail
Re: spruchzauberei und überanstrengung?
« Antwort #9 am: April 25, 2002, 10:32:42 »

...is klar, aber der Zauber geht noch los...
Gespeichert
Seiten: 1

X-Zine | Powered by TIBBS 1.3 ME (MYRIAS Edition) (Origin: YaBB SE)
Hosted by MYRIAS.DE - All Rights Reserved.
Take a look at our imprint for further details and credits.

 

 

 


stimmt für uns